Trennung und Scheidung

Nach wie vor wird in Deutschland jede dritte Ehe geschieden, in Ballungsräumen wie dem Rhein-Main-Gebiet gar jede zweite. Nach der Trennung leben Frauen weit häufiger mit ihren Kindern in einem Haushalt als Männer. Obwohl die Armutsquote von Frauen von 20 auf 34 Prozent im Jahr nach der Trennung ansteigt, geht die Initiative zur Trennung hauptsächlich von ihnen aus. Doch zwei Drittel der Frauen, die Anspruch auf Trennungsunterhalt haben, erhalten keine Zahlungen, beim Kindesunterhalt sind es ein Viertel der Frauen.

Die Beratungspraxis des Frauenbüros zeigt, dass Frauen vor oder nach einer Trennung häufig vor mehreren Problemen stehen: Sorgerecht, Wohnung, Schulden, beruflicher Wiedereinstieg etc..

Wir unterstützen Frauen, den Überblick über die anstehenden Aufgaben zu behalten, den Mut für einen Wiedereinstieg in den Beruf oder eine beruflich Umorientierung aufzubringen und Trennung auch als Chance zu begreifen.

Beratungsstellen:

Beratungszentrum West
Frankfurter Straße 70 - 72
63303 Dreieich

06103 833680

bz-west@paritaet-projekte.org

www.paritaet-projekte.org

Mo - Fr 9 - 12 Uhr
Mo, Mi, Do 13 - 16 Uhr
Di 13 - 18 Uhr
Familienberatung bei Problemen im familiären Zusammenleben, bei Trennung und Scheidung, in Krisen und Notsituationen und bei Paarproblemen.