Museum Altes Rathaus

Wilhelm-Leuschner-Platz 3

Im Alten Rathaus, einem 1826/27 errichteten klassizistischen Steinbau, ist die stadtgeschichtliche Sammlung untergebracht. Sie veranschaulicht die Entwicklung Langens von der Vor- und Frühgeschichte bis zum 20. Jahrhundert.

Die Schwerpunkte der Ausstellung liegen bei der Geschichte des Schlosses Wolfsgarten, der wilhelminischen Kaiserzeit, der Weimarer Republik und dem Nationalsozialismus. Daran schließt sich die Darstellung der politischen und wirtschaftlichen Entwicklung Langens nach 1945 an.

Ein weiterer Bereich widmet sich dem Alltagsleben der Handwerker- und Arbeiterwohngemeinde Langen im 19. Jahrhundert. In diesem Abschnitt sind Berufe wie Maurer, Steinbrecher, Pflasterer und Ziegelhersteller mit zahlreichen Exponaten vertreten. Weiterhin sind ein Bürgermeisterzimmer, ein ehemaliger „Tante-Emma-Laden“ und eine „Ebbelwoi-Stubb“ (Apfelweinstube) zu besichtigen.

Im Foyer werden zahlreiche Werke des 1938 in Langen verstorbenen Malers Hermann Bahner (geb. 1867 in Kaiserswerth/Düsseldorf) gezeigt. Bahner studierte an der Düsseldorfer Akademie und lebte seit 1901 in Hessen (Bensheim, Oberursel, Schotten u. a.). Er malte Landschaftsbilder mit Personen- und Tierstaffagen, in Hessen insbesondere Wald- und Ortsansichten.

Museen in Hessen

 

Glas/Werke Langen

Sammlung zur Zeitgenössischen Glasmalerei

Seit über 25 Jahren sammelt die Stadt Langen Werke der zeitgenössischen Glasmalerei, vor allem sammelt sie Arbeiten von Prof. Dr. h.c. Johannes Schreiter, der zu den bedeutendsten Glasmalern des 20. Jahrhunderts zählt, und ebenfalls seit mehr als zwei Jahrzehnten wurde in Langen darum gerungen, dieser einzigartigen und faszinierenden Kunst ein Museum bzw. repräsentative öffentliche Räume für eine Dauerausstellung zu schaffen.

Die Stadt Langen verfügt aktuell über eine einzigartige Sammlung von etwa 100 Werken der zeitgenössischen Glasmalerei. Im Zentrum der Sammlung steht das Werk und Schaffen des international renommierten Glaskünstlers und ehemaligen Städel-Professors Johannes Schreiter.

Seine Arbeiten, die sowohl in die Architektur der Neuen Stadthalle einbezogen wurden als auch in eigens geschaffenen Ausstellungsräumen präsentiert werden, zählen schon heute zu den wichtigsten Werken der Glasmalerei des 20. Jahrhunderts.

Ausführliche Informationen über die Ausstellung finden Sie auf den Internetseiten der Neuen Stadthalle Langen.

Museen in Hessen