Demenz - wenn die Welt aus den Fugen gerät

Einzelberatung in der Sozialstation

Seit Jahren beschäftigt sich der stellvertretende Pflegedienstleiter der Sozialstation mit dem Thema Alzheimer und Demenz. In seiner pflegerischen Praxis und in den Informationsveranstaltungen hat er festgestellt, dass für Sie als pflegender Angehöriger eine Einzelberatung sinnvoll sein kann. Denn hier stehen alleine Ihre persönlichen Bedürfnisse und Anliegen im Mittelpunkt.

Ziel der Beratung ist, dass Sie Ihren demenzkranken Angehörigen zu Hause besser unterstützen und ihn in seiner Krankheit begleiten können. Schon kleine Veränderungen in Ihrem Verhalten können wesentlich zu Ihrer eigenen Entlastung beitragen. In der Demenzsprechstunde können Sie die kleinen und großen Probleme des Alltags besprechen.

Vereinbaren Sie unter Telefon 06103 203-924 einen Termin. Die Beratung ist kostenlos.

Informationsveranstaltungen der Sozialstation

Der Umgang mit Demenzkranken setzt viel Geduld und Verständnis voraus. Dafür sind gute Informationen über das Krankheitsbild notwendig. Sie erfahren in unseren Veranstaltungen, auf was Sie im täglichen Umgang mit Ihrem demenzkranken Angehörigen besonders achten müssen. Wir wollen, dass Sie durch unsere Unterstützung Ihren Alltag besser bewältigen können. Gerade pflegende Angehörige von Demenzkranken werden oft allein gelassen. Sie stoßen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit und sind überfordert.

Die Sozialstation der Stadt Langen bietet mehrmals im Jahr einen Informationsabend an.