Slider | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Bauwesen | Aktuelles Baustellen

Weitere Bushaltestellen werden barrierefrei

Umbau beginnt Ende Oktober in der Darmstädter Straße

23.10.2023

Mit der Umgestaltung der Bushaltestelle vor dem Wohn- und Geschäftshaus Darmstädter Straße 18 geht ab Ende Oktober der barrierefreie Ausbau älterer Haltestellen in der Innenstadt weiter. Bis Ende April 2024 werden insgesamt fünf weitere Bushaltestellen, die von überregionalen Linien angefahren werden, neu gestaltet.

Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, aber auch älteren Menschen sowie Müttern oder Vätern mit Kinderwagen soll die Nutzung von Linienbussen erleichtert werden. Dies sieht seit seiner Novellierung das Personenbeförderungsgesetz vor, das „eine vollständige Barrierefreiheit“ fordert. Bei Bushaltestellen, die in den vergangenen Jahren neu eingerichtet oder umgestaltet wurden, hat die Stadt diese Vorgabe bereits berücksichtigt. Allerdings gibt es im Stadtgebiet noch immer Haltestellen, an denen nachgebessert werden muss. Dazu gibt es vom Land Hessen eine Förderung von 80 Prozent der Kosten.

Bei der Umgestaltung kommen sogenannte Kasseler Sonderborde zum Einsatz, die ein einfaches Einsteigen in den Bus ermöglichen. Damit die Einstiegsstelle leichter gefunden wird, sollen Blindenleitelemente (taktile Platten mit Rippen und Noppen) verlegt werden. Auch der unmittelbar benachbarte Bereich wird barrierefrei gestaltet, damit die jeweilige Haltestelle gut erreichbar ist.

Am Montag, 30. Oktober, soll zwischen der Darmstädter Straße 16 und 20 die Baustelle eingerichtet werden. Während der Arbeiten kann der Verkehr weiterhin in beiden Richtungen fließen, allerdings entfallen in dieser Zeit die Parkplätze am westlichen Straßenrand. Fußgänger werden mittels Baustellen-Bedarfsampeln auf den gegenüberliegenden Gehweg geleitet. Der Zugang zu den Wohngebäuden und Geschäften ist jederzeit möglich. Nach dem Umbau der Bushaltestelle werden auch die Gehwegbereiche auf beiden Seiten der einmündenden Straße Vor der Höhe barrierefrei gestaltet. In der Bauphase wird für den Busverkehr eine Behelfshaltestelle einige Meter weiter nördlich eingerichtet. Beendet sein werden die Arbeiten voraussichtlich am Freitag, 24. November.

Im kommenden Jahr geht der Umbau dann in der Wallstraße weiter: Ab Mitte Januar wird zuerst die Haltestelle auf der West-, ab Mitte Februar dann die auf der Ostseite erneuert. Von Mitte März bis Ende April sind die Bushaltestellen in der Rheinstraße an der Reihe.

Zurück