Bebauungsplan Nr. 5.3 „Klinikum Langen“

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Langen hat in ihrer Sitzung am 14.6.2018 für den Entwurf des o. g. Bebauungsplans die Durchführung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Ziel der Planung ist es, für die anstehenden baulichen Erweiterungen auf dem Klinikareal, insbesondere für die geplante Erweiterung der Klinik für Psychische Gesundheit, die planungsrechtlichen Voraussetzungen zu schaffen, um den Klinikbetrieb aufrecht zu erhalten und eine ärztliche Versorgung der Bevölkerung sicherstellen zu können. Dabei sollen auch die mittel- bis langfristigen Planungen bzw. die baulichen Erweiterungspotenziale und Entwicklungsmöglichkeiten für einen Zeithorizont von etwa zehn bis fünfzehn Jahren berücksichtigt werden.

Die Öffentlichkeit kann sich während der unten genannten Frist bei der Stadtverwaltung Langen über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und zur Planung äußern. Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 5.3 „Klinikum Langen“ (Geltungsbereich siehe Planzeichnung) liegt mit zugehöriger Begründung inklusive Umweltbericht, den Gutachten und wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen sowie den DIN-Normen, die den Inhalt von Festsetzungen des Bebauungsplans konkretisieren, gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

02.07.2018 bis einschließlich 03.08.2018

im Rathaus der Stadt Langen, Fachdienst 13, Bauwesen, Stadt- und Umweltplanung, 3. Obergeschoss (Südflügel des Gebäudes), Zimmer 331a, Südliche Ringstraße 80, 63225 Langen (Hessen), während der allgemeinen Dienststunden montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 13:30 bis 16 Uhr öffentlich aus.

Arten umweltbezogener Informationen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar und können während der öffentlichen Auslegung eingesehen werden:

Auswirkungen
auf Schutzgut:
Umweltbelange: Gutachten/Unterlagen:
Menschen Schallimmissionen (Straßenverkehrslärm)

Verkehr, Bioklima, Erholung, Lufthygiene

Planbegründung/Umweltbericht, Verkehrsgutachterliche Untersuchung mit Verkehrsprognosen und Leistungsfähigkeiten der Verkehrsanlagen, schalltechnische Untersuchung,

Vermeidungsmaßnahmen

Tiere

Vögel
Fledermäuse (Breitflügel- und Zwergfledermaus)

Planbegründung/Umweltbericht, artenschutzrechtliche Beurteilung, spezielle Artenschutzrechtliche Prüfung (sAP) für Haussperling und Mauersegler, Verkürzte artenschutzrechtliche Prüfung (vaP) für Kleiner Abendsegler, Mückenfledermaus und Großes Mausohr, Vereinfachte artenschutzrechtliche Prüfung (eP); Vermeidungsmaßnahmen; zoologische Grunddatenerfassung (Malten, 2017)

Pflanzen/Biotope Kurzlebige und ausdauernde Ruderalflur
Gehölze frischer Standorte
Umweltbericht mit Darstellung der ökologischen und landschaftlichen Gegebenheiten, Darstellung von Art und Umfang des Eingriffs in Natur und Landschaft, Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung und vorgesehene Kompensationsmaßnahme, Vermeidungsmaßnahmen
Fläche Flächenverbrauch Umweltbericht, Vermeidungsmaßnahmen
Boden Versiegelung, Versickerung, Bodenbelastungen, Altlasten Umweltbericht, Vermeidungsmaßnahmen (z.B. Sicherung des Oberbodens), Hinweise zur Bauausführung und Folgenutzung,

Entwässerungskonzept

Landschaftsbild/
Stadtgestalt

Veränderung Landschaft

Planbegründung/Umweltbericht mit Darstellung der Auswirkungen auf das Orts- und Landschaftsbild;
Maßnahmen zur Entwicklung bzw. Neugestaltung des Schutzgut Landschaftsbild

Wasser

Grundwasserveränderungen, -neubildung und -verunreinigungen

Umweltbericht, Entwässerungskonzept, Regenwasserbewirtschaftungskonzept

Luft

Luftaustausch, Luftqualität

Umweltbericht, Vermeidungsmaßnahmen

Klima

Veränderungen der klimatischen Situation

Umweltbericht, Vermeidungsmaßnahmen;
Vorgaben zur Grundstücksbegrünung

Kulturgüter und
sonstige Sachgüter

Vorhandene Grenzsteine

Planbegründung/Umweltbericht

Wechselwirkungen
zwischen den
Schutzgütern

Darstellung dieser Wirkungen

Auflistung im Umweltbericht

 

Die konkreten Angaben zu den umweltbezogenen Informationen sind den vorliegenden Gutachten sowie zusammengefasst der Begründung inklusive Umweltbericht zum Bebauungsplan zu entnehmen.

Äußerungen können während der genannten Frist beim Fachdienst 13 schriftlich eingereicht oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben können, und dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht worden sind, obwohl sie hätten geltend gemacht werden können. Im gleichen Zeitraum steht der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 5.3 „Klinikum Langen“ mit Begründung inklusive Umweltbericht sowie den bereits vorliegenden Gutachten im Internet unter der Adresse www.langen.de als zusätzliche Information zur Verfügung.

Langen, 2018-06-22

DER MAGISTRAT DER STADT LANGEN

Gebhardt, Bürgermeister