Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kinder/Jugendliche

Klimafreundliche Jugendarbeit

Dank Bundesprogramm neues Lastenfahrrad für das JUZ

21.03.2022
Lastenfahrrad JUZ
Gleich erkannt: Kinder und Jugendliche haben auf einem Langener Spielplatz das neue Lastenfahrrad des JUZ entdeckt. Foto: Koordinationsstelle Jugendarbeit

Für viele Jugendliche in Langen ist das Fahrrad das Fortbewegungsmittel Nummer eins: Zur Schule, zu Freizeitaktivitäten, zu Treffen mit Freunden radeln sie. Das ist klimafreundlich – und das Thema Klimaschutz steht bei jungen Menschen hoch im Kurs.

Da möchte auch das Jugendzentrum seinen Teil beitragen. Im Rahmen des Bundesprogramms „Jugend stärken im Quartier“ (JUSTiQ) ist das Langener Juz jetzt in den Genuss eines neuen Lastenfahrrads gekommen.

Das Projekt hat jährlich Mittel zur Verfügung, das die Kinder-und Jugendarbeit in Langen in Form einer Vollzeitstelle, Mikroprojekten, Beratung und entsprechender Finanzierung ergänzt. Das Bundesprogramm läuft seit 2016 in der Sterzbachstadt. Die Projektlaufzeit endet im Juni 2022. Somit ist das Lastenfahrrad sozusagen ein schönes Abschlussgeschenk.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Koordinationsstelle Jugendarbeit sind wöchentlich aufsuchend in allen Stadtteilen Langens unterwegs. Der Kontakt und die Beziehungsarbeit zu den Kindern und Jugendlichen ist essenziell, um eine gelungene Jugendarbeit zu gestalten.

Dafür kann zukünftig das neu angeschaffte Lastenfahrrad genutzt werden, Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen dann nicht mit dem Auto losfahren, können die Arbeit entsprechend klimafreundlich gestalten und den Kindern und Jugendlichen ein Vorbild zu sein.

Transportieren können sie in dem sogenannten „Flight-Case“ des elektrobetriebenen Lastenfahrrads bis zu 150 Kilogramm. Dies erleichtert Ausflüge, Unternehmungen und Veranstaltungen, für die die benötigten Materialien problemlos transportiert werden können.

Zudem ist die Transportbox und somit das Fahrrad durch die bunte Gestaltung ein echter Hingucker. Das Juz-Team wird dadurch gleich erkannt und ist besser ansprechbar für die Zielgruppe.

Das Lastenfahrrad wurde im Rahmen des Bundesprogramms „Jugend stärken im Quartier“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Umwelt des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Weitere Informationen zur Koordinationsstelle Jugendarbeit gibt es im Internet unter www.langen.de im Bereich „Familie/Soziales – Kinder/Jugendliche“.

Zurück