Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Umwelt und Klima | Slider Startseite

Renovierungsmüll einfach im Wald abgeladen

Mehr Umweltfrevel in Langen in Corona-Zeiten

28.06.2021
MüllI llegal
Illegal abgeladener Müll verschandelt nicht nur den Wald, er ist auch für die Umwelt gefährlich. Foto: KBL

Das ist unverantwortlich: Unbekannte haben im Langener Stadtwald an der L 3262 zwischen Zeppelinheim und Buchschlag in der Nähe der Bachgrundschneise Eimer, abgeschlagene Badezimmerfliesen und einige ausrangierte Badezimmergarnituren abgeladen. Die Kommunalen Betriebe (KBL) wurden darüber von einem Bürger informiert. Das illegale Abladen von Müll in der Natur verstößt gegen die geltenden Abfall- und Naturschutzgesetze. Der Abfall stammt sehr wahrscheinlich von privaten Umbau- und Sanierungsarbeiten in einer Wohnung oder im eigenen Haus. Hinweise auf den oder die Umweltfrevler nimmt die Stadtverwaltung unter Telefon 06103 203-516 entgegen.

Dieses schlechte Beispiel ist derzeit leider kein Einzelfall. Denn seit Beginn der Pandemie bauen viele Menschen ihre Wohnungen und Häuser um und eine mittlerweile wachsende Anzahl von ihnen entsorgt die dabei anfallenden Abfälle einfach in der Langener Wald und Feldflur. Daneben landen auch verstärkt Gartenabfälle und Müll von Baufirmen in der Natur. Bürgermeister Jan Werner appelliert daher an alle Bürger, ihre Abfälle, die beim heimischen Umbau anfallen, oder ihren Grünschnitt zum Wertstoffhof an der Darmstädter Straße 70 oder zum Schadstoffmobil zu bringen. „Wer einen größeren Garten hat, kann seinen organischen Hausmüll und Gartenabfälle auch gut kompostieren und so beste Gartenerde selbst produzieren“, ergänzt der Rathauschef.

Bei Fragen zum Thema Abfall helfen die Abfallberatung der Stadt Langen, Telefon 06103 203-391, und die Kommunalen Betriebe Langen, Telefon 06103 595-472, weiter. Weitere Infos zur Entsorgung von Müll und Abfällen jeder Art gibt es im Internet auch auf der Seite der Stadt Langen unter www.langen.de unter dem Stichwort Abfall/Recycling.

Zurück