Aktuelles Rathaus | Aktuelles Ausbildung

Jugendliche fit machen für Beruf und Gesellschaft

Stiftung Pro Region tagt im neuem PBA-Ausbildungszentrum

25.11.2019
Stiftung Pro Region macht Jugendliche fit für Beruf und Gesellschaft
Moderne Werkstätten und kompetentes Personal garantieren bei der Pittler ProRegion Berufsausbildung GmbH eine überbetriebliche Ausbildung nach Maß. Foto: PBA

Das neue Gebäude der Pittler ProRegion Berufsausbildung GmbH (PBA) im Langener Wirtschaftszentrum war Schauplatz der 40. Sitzung des Beirats der „ProRegion – Flughafenstiftung zur Förderung der beruflichen Bildung“, die sich auch die soziale Integration von jungen Menschen im Rhein-Main-Gebiet auf ihre Fahnen geschrieben hat. Sie ist seit dem Jahr 2006 neben der Stadt Langen zweiter Gesellschafter der PBA. Grundidee der damaligen Beteiligung war es, ein dauerhaftes Engagement auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung in Langen zu fördern.

PBA-Geschäftsführer Thomas Keil begrüßte die Vorstands- und Beiratsmitglieder im Foyer des im Mai eingeweihten Gebäudes und zeigte ihnen anschließend bei einem Rundgang die modernen Werkstätten und Schulungsräume. Überbetriebliche Ausbildung, das Kerngeschäft der PBA, ist gefragt. Deshalb entschied sich die Gesellschaft, im großen Stil zu erweitern. Mit den zusätzlichen 3.500 Quadratmetern konnten die Bedingungen für die 17 von der PBA angebotenen gewerblich-technischen Ausbildungsberufe wie Mechatroniker und Anlagenmechaniker noch einmal deutlich verbessert werden. Inzwischen hat der erste Kurs zur IHK-Fachkraft für Großküchentechniker begonnen. Der speziell dafür eingerichteter Schulungsraum finde guten Anklang, sagte Keil. „Teilnehmer und Unternehmen sind sehr zufrieden.“ Deutlich wurde bei der Besichtigung, dass das neue Gebäude allgemein schon gut genutzt und ausgelastet ist. Als Pluspunkt wertete der Beirat die modernen Übernachtungsmöglichkeiten für Auszubildende und Kursteilnehmer, die von ihren Betrieben für zwei, drei Monate nach Langen geschickt werden, um bei der PBA ihr Handwerk zu lernen.  

Die Pittler ProRegion Berufsausbildung GmbH hat sich in den vergangenen Jahren zu einer starken Marke entwickelt. 160 junge Leute starteten zum Stichtag 1. September ins neue Ausbildungsjahr. Insgesamt rund 520 Azubis und Kursteilnehmer hat die PBA an ihren Standorten in Langen und Darmstadt unter ihren Fittichen.

Bei der Sitzung des Beirats unter seinem Vorsitzenden Michael Müller galt es eine vielfältige Tagesordnung zu bearbeiten. Unter anderem musste über eine hohe Zahl von Förderanträgen beraten und entschieden werden. Außerdem ging es um die allgemeinen Aktivitäten des Stiftungsvorstands. Pro Jahr unterstützt Pro Region etwa 30 bis 40 Projekte. 2018 wurden Fördermittel in Höhe von etwa 600.000 Euro vergeben, etwa für Programme, die zur Beschäftigungsfähigkeit von Jugendlichen mit einer problematischen Schullaufbahn beitragen und für Initiativen zur Integration junger Geflüchteter in Beruf und Gesellschaft. Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 verteilte die Stiftung knapp 8,9 Millionen Euro Fördergelder, die in mehr als 500 Einzelprojekte flossen.

Zurück