Aktuelles Rathaus | Aktuelles Umwelt/Bauen

Dem wilden Müll in der Stadt auf der Spur

Sauberhafter Kindertag der Langener Kitas

23.09.2019
Sauberhafter Kindertag
Nach dem Erinnerungsfoto mit dem Erzieherteam und Erstem Stadtrat Stefan Löbig (hinten Mitte) rückten die kleinen Putzteufel aus der Kita am Steinberg dem Müll zu Leibe. Foto: Stupp/Stadt Langen

Müll gehört in die Tonne und nicht auf den Boden oder in die Landschaft. Das lernten die Kinder von neun Langener Kitas am hessenweiten Sauberhaften Kindertag. Von den Kommunalen Betrieben Langen bestens mit Aufräum-Gerätschaften ausgerüstet, zogen die Jungen und Mädchen gemeinsam mit ihrem Erzieherteams los zum Saubermachen im Gelände rund um ihre Einrichtungen, Spielplätze oder Fußgängerwege und sammelten die leichtfertig weggeworfenen Abfälle ein. Dabei waren mehr als 250 junge Umweltschützer aus den Kitas Am Steinberg, Martin Luther (Berliner Allee), Unterm Regenbogen (Leukertsweg), Nordlicht (Nordendstraße), Sonnenschein (Ohmweg), Hegweg, Am Wald (Paul-Ehrlich-Straße), Albertus-Magnus (Albertus-Magnus-Platz) und dem Walddorfkindergarten (Bahnstraße). „Für die Kleinen ist die Tour eine Entdeckungsjagd und nebenbei lernen sie, dass Naturschutz etwas mit dem eigenen Handeln zu tun hat und sehr wichtig ist“, fasst Erster Stadtrat Stefan Löbig zusammen und bedankt sich bei dem Nachwuchs.

„Umweltschutz beginnt bei jedem Einzelnen“ – mit diesem Ansatz stärken das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Förderverein Sauberhaftes Hessen jährlich Bürgerengagement und Umweltbewusstsein. Am Sterzbach beteiligten sich 2019 sechs Schulen mit mehr als 1.300 Schülern beim „Sauberhaften Schulweg“ im Mai und Juni sowie zahlreiche Vereine und rund 300 Bürgerinnen und Bürger bei der Aktion „Langen räumt auf“ im März. Landesweit waren mehr als 450 Kindergärten und 300 Schulen mit von der Partie.

Mehr Informationen unter: www.langen.de, www.sauberhaftes-hessen.de und bei www.facebook.com/sauberhafteshessen.

Zurück