Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Wahlen

Startschuss für Briefwahlunterlagen

Am 1. März stimmt Langen über neues Stadtoberhaupt ab

20.01.2020

Rund 27.500 Wählerinnen und Wähler können am Sonntag, 1. März, darüber entscheiden, wer für die nächsten sechs Jahre Bürgermeisterin oder Bürgermeister der Stadt Langen wird. Eine eventuelle Stichwahl ist für den 15. März terminiert. Ab Montag, 20. Januar, ist es anhand des im Rathaus vorliegenden Wählerverzeichnisses möglich, Briefwahlunterlagen im Bürgerbüro zu erhalten. Sie können persönlich abgeholt werden, und zwar montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und zusätzlich dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Wer möchte, macht in der Wahlkabine auch gleich sein Kreuzchen.

Alternativ können die Unterlagen per Brief, per Mail an wahlen@langen.de oder über die städtische Webseite www.langen.de unter Wahlen/Kommunalwahlen beantragt werden. Benötigt werden Name, Vorname, Adresse und Geburtsdatum sowie eine eventuell abweichende Zustelladresse. Den Antrag per Telefon zu stellen, schließt der Gesetzgeber aus.

Mit dem Vorliegen des Wählerverzeichnisses gehen die Wahlbenachrichtigungen in Druck. Sie werden von der Post zugestellt. Laut Kommunalwahlgesetz muss dies bis zum 9. Februar geschehen. Wer bis zu diesem Zeitpunkt keine Benachrichtigung erhalten hat, sollte sich mit dem Wahlamt (Telefon 203-772) in Verbindung setzen.

Briefwahlunterlagen können bis spätestens 28. Februar, 13 Uhr, ausgegeben werden, bei nachweislich plötzlicher Erkrankung auch noch bis 15 Uhr am Wahltag.

Zurück