Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kinder/Jugendliche | Aktuelles Familie/Soziales | Slider Startseite

Künstlerviertel für Kinder und Jugendliche

In den Winterferien die Zelte in Mini-Langen aufschlagen

25.11.2019
Künstlerviertel für Kinder und Jugendliche

Draußen ist es grau und still,  aber nicht im Künstlerviertel von Mini-Langen: Die beliebte Ferienaktion erlebt zu Beginn des kommenden Jahres eine Neuauflage. Junge Leute im Alter von sechs bis 14 Jahren können vom 6. bis zum 10. Januar zwischen spannenden künstlerischen Berufen wählen. Aufgabe ist es, Mini-Langen nach eigenen Vorstellungen möglichst bunt und schrill zu kreieren, organisieren und gestalten – und das täglich von neun bis 16 Uhr.

Mini-Langen ist ein richtiges kleines Viertel mit allem, was dazugehört: inklusive einer eigenen Währung, einem Arbeitsamt für die richtige Berufswahl und einer Bank für die finanzielle Absicherung. Ein Stadt-Oberhaupt ist natürlich auch wichtig - dafür können alle als Bürgermeisterin oder Bürgermeister kandidieren und sich täglich demokratisch wählen lassen.

Die Kreativität steht in der Aktions-Woche im Vordergrund, ihr sind keine Grenzen gesetzt. So können die jungen Künstlerinnen und Künstler als Schausteller auftreten, als Kreativschmied Schmuck und Deko gestalten oder sich als Konstrukteur handwerklich ausleben. Und das Angebot ist in diesem Jahr noch vielseitiger: Köche gab es bereits zuvor, ebenso wie Journalisten – allerdings bisher nicht mit Filmkamera. Hinzu kommt ein stadteigener Supermarkt mit Post, der Beruf als Stadtplaner, um die Infrastruktur zu verbessern, sowie eine Starkapelle für die passende Musik. Neue Mini-Jobs gibt es zum Beispiel in der „Muckibude“, im Landschaftsbau und im Beauty-Salon. Und wer sich nicht auf einen Beruf festlegen möchte, probiert eben einfach verschiedene aus und wird zum Alleskönner.

Die Kunstwoche ist eine Ferienaktion der Koordinationsstelle Jugendarbeit der Stadt Langen in Kooperation mit der Caritas, der Arbeiterwohlfahrt und der Evangelischen Kirchengemeinde Langen. Einen Besuch abstatten wird die Feuerwehr aus Groß-Langen, um Rede und Antwort zu Sicherheitsfragen in Mini-Langen zu stehen.

Die Plätze sind begrenzt, eine schnelle Anmeldung ist deshalb ratsam. Die Teilnahme kostet 85 Euro, warmes Mittagessen und Material sind inklusive. Das Anmelde-Formular ist auf www.langen.de und www.juz-langen.de und muss dann ausgedruckt und ausgefüllt im Jugendzentrum abgegeben werden.

Ansprechpartner bei Fragen zur Kunstwoche ist Organisator Andreas Rehwald unter 2023810, für Fragen zur Anmeldung ist Melika Benner unter 203671 zuständig. Die entsprechende E-Mail-Adresse lautet ferien@langen.de.

Zurück