Allgemein | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Wahlen | Slider Startseite

Bald wieder Kreuzchen machen

Bürgerbüro stellt Briefwahlunterlagen aus

24.09.2018

Für die Landtagswahl und die Volksabstimmung über 15 Änderungen in der Landesverfassung am Sonntag, 28. Oktober, besteht inzwischen die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen zu beantragen. Die richtige Stelle dafür ist das Bürgerbüro der Stadt Langen, geöffnet montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und dienstags und donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr. Wer nach Erhalt der Unterlagen gleich seine Kreuzchen machen möchte, hat zwei Wahlkabinen zur Auswahl.

Beantragt werden kann die Briefwahl auch per Fax (06103 203-49772), Brief (Stadt Langen – Der Magistrat – Wahlamt, Südliche Ringstraße 80, 63225 Langen), oder Mail (wahlen@langen.de). Hierzu müssen der Vor- und Nachname, das Geburtsdatum und die Adresse angegeben werden. Bei einer abweichenden Anschrift bitte diese nennen. Eine telefonische Beantragung ist ausgeschlossen. Sobald die Wahlbenachrichtigungen zugegangen sind, kann auch der auf der Rückseite abgedruckte Briefwahlantrag genutzt oder die Wahlunterlagen können online übers Internet (www.langen.de, Menüpunkt „Wahlen“) bestellt werden.

Die Wahlbenachrichtigungen werden durch die Post bis zum 6. Oktober zugestellt. Die Stadt Langen hat keinen Einfluss darauf, wann sie im Briefkasten liegen, da alles vom Land zentral gedruckt und gesteuert wird. Wer bis zu dem genannten Termin nichts erhalten hat, kann beim Wahlamt unter der Nummer 06103 203-772 nachfragen, ob ein Eintrag im Wählerverzeichnis erfolgt ist.

Zusammen mit der Wahlbenachrichtigung erhalten die Wählerinnen und Wähler eine Informationsbroschüre zu den 15 Gesetzen, um die es bei der Volksabstimmung geht, damit sich alle bereits vorab mit den einzelnen Themen befassen können. Auf dem Stimmzettel kann entweder über alle Gesetze einheitlich oder einzeln abgestimmt werden.

Mehr Infos, Musterstimmzettel und Standorte der Wahllokale gibt es auf unserer Seite "Überregionale Wahlen".

 

 

Zurück