Corona-Pandemie: Bitte die Informationen auf der Startseite www.langen.de beachten!

Aktuelles Rathaus | Aktuelles Umwelt/Bauen

Lieber Baumwolle statt Plastik

Langen nimmt an europäischer Woche der Abfallvermeidung teil

04.11.2016
Logo Europäische Woche der Abfallvermeidung

Wer einkaufen geht, bekommt oft im Geschäft seine Waren und Schnäppchen in eine Plastiktüte eingepackt. Auch beim Muntermacher-Kaffee für zwischendurch erhält der Kunde selbstverständlich einen Einweg-Plastikbecher in die Hand gedrückt. Und in Paketen finden sich große Mengen an Einwickelmaterialien aus Kunststoff, Pappe und Papier. Das Ergebnis ist erschreckend: Allein in Deutschland fallen jährlich rund 18 Millionen Tonnen Verpackungsabfälle an. Welche Alternativen es gibt und wie solche umweltschädlichen Müllmassen vermieden werden können, zeigt die städtische Abfallberatung anlässlich der europäischen Woche der Abfallvermeidung (19. bis 27. November).

Den bunten Tragetüten den Kampf angesagt haben die Kinder der Kita Nordlicht an der Nordendstraße mit Unterstützung der Kommunalen Betriebe Langen. Sie setzen auf Nachhaltigkeit und bedrucken Mehrweg-Baumwolltaschen kunstvoll in vielen Farben des Regenbogens. Das Ergebnis sind kleine Kunstwerke, die Mutter Natur schonen und mehrmals benutzt werden können.

Wer einen solchen individuellen Beutel haben möchte, kann am Donnerstag, 24. November, von 12 bis 13 Uhr, drei mitgebrachte Plastiktüten gegen eine der bunten Kreationen eintauschen. Die originellen Stücke werden auch auf dem Weihnachtsmarkt der Kita am Samstag, 3. Dezember, gegen eine kleine Spende angeboten.

Eine Ausstellung der städtischen Umweltberatung informiert in der Einrichtung über die schädlichen Auswirkungen von Plastik auf Mensch und Umwelt (14. November bis 24. November). Erster Stadtrat Stefan Löbig freut sich über die Aktion: „Die Kinder zeigen uns Erwachsenen, wie man es richtig macht, das ist toll.“

Die europäische Woche der Abfallvermeidung, die nicht zuletzt für den Konsumverzicht wirbt, gibt es seit 2009. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt bei der Vermeidung von Verpackungsabfällen. Federführend in Deutschland sind das Umweltministerium und der Verband kommunaler Unternehmen. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.wochederabfallvermeidung.de/home/und auf der Internetseite der städtischen Umweltberatung unter www.langen.de oder telefonisch bei der Stadt unter der Nummer 203-391.

Zurück