Ehrenamtliches Taxi zum Friedhof

Der Verlust eines geliebten Menschen ist sehr schmerzlich. Besuche am Grab des Verstorbenen können helfen, die Trauer zu bewältigen. Doch was ist, wenn man alleine nicht zum Friedhof kommt, weil das Busfahren zu beschwerlich oder der Weg von der Bushaltestelle bis zum Grab zu weit ist? Das Begegnungszentrum Haltestelle schafft mit dem Friedhofsfahrdienst Abhilfe.

Helmut Schmitt ist ehrenamtlicher Mitarbeiter der Haltestelle und bietet montags von 10 bis 18 Uhr seinen Friedhofsfahrdienst an. Er holt Friedhofsbesucher zu Hause mit seinem Auto ab und nimmt bei Bedarf Rollator oder Rollstuhl mit. Auch Blumen und Grablichter können transportiert werden.

Schmitt holt seine Gäste zu Hause, auf Wunsch direkt in der Wohnung ab und bringt sie bis ans Grab. In Ausnahmefällen kann er mit seinem Wagen direkt auf den Friedhof fahren.

Der Service ist für Menschen mit geringem Einkommen kostenlos, alle anderen werden gebeten, einen Betrag zu spenden. Anmeldungen nimmt das Begegnungszentrum Haltestelle unter der Telefonnummer 06103 203-922 entgegen.