Mal raus aus den eigenen vier Wänden

Es muss ja nicht Australien sein, aber einmal raus aus den eigenen vier Wänden, das wäre schön. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise oder einen Ausflug. Gar eine interessante Ausstellung besuchen? Wir bringen Sie hin!

Urlaub ohne Koffer
Immer am 4. Dienstag jeden Monats lädt Stefan Kleinhenz zu einer Fahrt ins Grüne. Gerade Hochaltrige sind eingeladen zu einem Halbtagesausflug in die nähere Umgebung. Rollatoren und Rollstühle können mitgenommen werden, Wer nicht gut zu Fuß ist, wird zu Hause abgeholt. Die Termine finden Sie in der ZEITLOS, dem Magazin des Begegnungszentrums Haltestelle, der Arbeiterwohlfahrt, der Seniorenhilfe und der Seniorenberatung Egelsbach.

Spazierfahrten
In kleiner Gruppe mit maximal zehn Gästen bieten Fritz Küsters und Peter Ackermann Ausflüge in die nähere Umgebung an. Mit dem Kleinbus werden einmal im Monat Ziele in Langen und um Langen herum besucht. Auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet, Rollatoren und Rollstühle werden mitgenommen. Abholung von zu Hause ist möglich. 

Frankfurter Spaziergänge
Als Mobilpartnerin berät Ursula Zimmerling seit Jahren Fahrtgäste im Öffentlichen Nahverkehr im Auftrag des RMV. Nun bietet sie auch kleine Ausflüge nach Frankfurt an. Mit der S-Bahn ist man in 20 Minuten in der Mainmetropole, wo allerlei Sehenswürdigkeiten auf dem Programm stehen. Im Anschluss wird einkehrt, oft in eine der gemütlichen Apfelwein-Gaststätten. Mitreisende sollten gut zu Fuß sein.

Städtereisen
Fünf Tage Berlin, Dresden, oder Hamburg, das macht Spaß. Viele neue Eindrücke vermitteln Ursula Hardman und Gabi Miethke-Kohl auf ihren Mehrtagesfahrten. Gereist wird mit der Deutschen Bahn, genächtigt wird in guten Mittelklasse-Hotels. Pro Jahr findet eine Reise statt.