Freizeit | Gesundheit

VERKOSTUNG LANGENER STADTKAFFEE AM LUTHERPLATZ

Seit September 2013 ist Langen eine Fairtrade-Stadt. Das Zertifikat bedeutet, dass in der Stadtverwaltung und einer bestimmten Anzahl von Geschäften und Gastronomiebetrieben, in Schulen und Vereinen fair gehandelte Lebens- und Genussmittel, Getränke , Blumen usw. angeboten bzw. konsumiert werden.

Jetzt bringt die Fairtradestadt-Steuerungsgruppe in Zusammenarbeit mit dem Weltladen einen fair gehandelten „Langener Stadtkaffee“ auf den Markt. Das Etikett wurde von der Langener Künstlerin Martina Retzdorff gestaltet. Es zeigt die Stadtkirche und verweist auf das Herkunftsland des Kaffees, Tansania.

Der Import dieses Kaffees erfolgt durch den Verein „Würzburger Partnerkaffee“. Er stammt aus dem fruchtbaren Hochland der Region Ruvuma im Südwesten Tansanias, in der Nähe des Malawi-Sees. Die Kleinbauern, die ihn produzieren und meist nur über sehr kleine Flächen verfügen, haben sich zu einer Kooperative zusammengeschlossen und erzielen durch ihre Zusammenarbeit mit dem Würzburger Partnerkaffee e.V. einen fairen Preis, der deutlich über dem Weltmarktniveau liegt. Dank der Mehreinnahmen durch den Fairen Handel können die Mitglieder der Kooperative ihre Lebensbedingungen verbessern und ihren Kindern eine konsequente und durchgängige Schulbildung ermöglichen - ein wichtiger Schritt in eine bessere Zukunft.

Die Etikettierung und der Vertrieb in Langen erfolgen durch den Weltladen. Zur Zeit gibt es ihn nur als gemahlenen Kaffee in der 250g-Packung. Eine 500g-Packung, ganze Bohne, wird in nächster Zeit hinzukommen. Die Fairtrade-Stadt-Steuerungsgruppe strebt an, dass der Kaffee in möglichst vielen Langener Einzelhandelsgeschäften und Institutionen angeboten wird.

Kontaktdaten zur Veranstaltung

Veranstaltungsort(e)

  • Lutherplatz
    63225 Langen
    Lutherplatz

Veranstalter

  • Weltladen Langen - FairHandeln e.V.
    63225 Langen
    Bahnstraße 102