Konzerte, Partys und Musik | Neue Stadthalle Langen

SINFONIEKONZERT

Als Antonin Dvořák Anfang der 1890er-Jahre in die Vereinigten Staaten, die „Neue Welt“, reiste, um den Posten des Direktors des National Conservatory of Music of America in New York anzutreten, war er bereits ein weltbekannter Komponist. Schnell ließ er sich von Gesängen und Melodien der amerikanischen Ureinwohner begeistern, aus denen er allerhand schöne und typisch dvořák‘sche Motive schuf. Diese bildeten die Basis für seine bis heute weltberühmte viersätzige 9. Sinfonie e-moll mit dem schönen vom Komponisten selbst hinzugefügten Titel „Aus der neuen Welt“, die 1893 in New Yorks Carnegie Hall ihre Uraufführung erlebte. Das Publikum war damals begeistert und völlig aus dem Häuschen – und ist es heute nicht minder!

„Mehr für einen Caruso als einen Paganini“ hat Erich Wolfgang Korngold sein Violinkonzert D-Dur komponiert, wie er selbst beteuert hat. Dies mag auch an der wunderschönen, elegischen Kantilene liegen, mit der die Solovioline das Werk eröffnet. Der Österreicher Korngold ging in den 1930er-Jahren in die „Neue Welt“, um sich intensiv mit Filmmusik auseinanderzusetzen. Er musste dann aufgrund seiner jüdischen Abstammung in den USA bleiben und schuf zahlreiche, teilweise oskargekrönte Filmmusiken, aber eben auch große spätromantische Kompositionen. Ergänzt wird das Programm der Thüringen Philharmonie durch Nino Rotas Soundtrack zu “Romeo und Juliet“, einem Film von Franco Zeffirelli aus dem Jahr 1968.

www.thphil.de - www.kuk-langen.de

 

Preisinformationen

25,20/ 13,10 Euro
inkl. Gebühren

 

Veranstaltungsort(e)

  • Neue Stadthalle Langen
    63225 Langen
    Südliche Ringstraße 77
    • 06103 203-401

Veranstalter

  • Kunst- und Kulturgemeinde Langen e.V.
    63329 Egelsbach
    Kurt-Tucholsky-Straße 6
    • 06103 43279