Ein Fest für die Musik | Konzerte, Partys und Musik | Neue Stadthalle Langen

KLAVIERKONZERT

Tschaikowsky und Beethoven - mit Werken zweier weltberühmter Komponisten des 19. Jahrhunderts eröffnet die Langener Kunst- und Kulturgemeinde e.V. ihre Konzertsaison zum 70jährigen Jubiläum. Beethoven komponierte seine 3. Sinfonie op. 55, die „Eroica“, im Jahre 1803. Sie steht in der feierlichen, heroischen Tonart Es-Dur und startet mit dem berühmten Dreiklangsmotiv. Unter den vier Sätzen ist der klagende Trauermarsch, der zweite Satz, vielleicht der berühmteste. Durch ihre ungewöhnlichen zeitlichen Ausmaße, ihre kühne Harmonik und den großen Orchesterapparat (Beethoven schreibt erstmals drei Hörner vor!) ragt sie unter den Kompositionen ihrer Zeit heraus und ist heute eines der beliebtesten Werke des deutschen Komponisten.

Das 2. Klavierkonzert Tschaikowskys steht bis heute im Schatten der legendären Nummer 1 und wird leider nur selten gespielt. Entstanden 1881 aus Skizzen zu einer Sinfonie, die schaikowsky nicht mehr weiter verfolgte, ähnelt das Werk fast einer Sinfonie mit Klavier.

Die 1993 in Georgien geborene Pianistin Mariam Batsashvili gewann 2011 den Franz-Liszt-Wettbewerb in Weimar und hat bereits mit internationalen Orchestern und in großen Konzerthäusern konzertiert.

www.wuerttembergische-philharmonie.de - www.kuk-langen.de

 

Preisinformationen

25,20 / 13,10 Euro
inkl. Gebühren

 

Veranstaltungsort(e)

  • Neue Stadthalle Langen
    63225 Langen
    Südliche Ringstraße 77
    • 06103 203-401

Veranstalter

  • Kunst- und Kulturgemeinde Langen e.V.
    63329 Egelsbach
    Kurt-Tucholsky-Straße 6
    • 06103 43279