Alle Theater | NSL Abo Boulevard.Langen | NSL Wahlabonnement | Neue Stadthalle Langen

HAMMERFRAUEN

Respekt, wer’s selber macht! Julia und Mark werden heiraten. Mark ist passionierter Heimwerker, dessen Morgengabe aus einer heruntergekommenen Mühle besteht, die er komplett sanieren will. Dementsprechend hat er den Hochzeitstisch im Baumarkt einrichten lassen – und bei der Gelegenheit gleich seine Verlobte beim Handwerkerkurs für Frauen angemeldet. Julia ist schockiert, denn sie hasst die Heimwerkerei, hat sich bislang aber nicht durchringen können, dies ihrem Liebsten zu gestehen. Kurz vor der Hochzeit kriegt sie kalte Füße. Beim abendlichen Kurs – Fliesenlegen mit Enno und Patrick – lernt sie Cornelia, Yvonne und Kim kennen, die zwischen Flexkleber und Fugenkreuzen Julias Zwangslage diskutieren.

Je mehr Gratis-Sekt die Damen intus haben, desto hemmungsloser ihre Kommentare zu Julias Dilemma und den Männern im Allgemeinen: Schließlich hat die Heimwerkerei so manche Ehe ruiniert. Wie die neugewonnenen Freundinnen den Baumarkt auf den Kopf stellen und den Mitarbeitern selbigen verdrehen, das lässt sich in der Langener Stadthalle erleben. Ladies Night im Baumarkt! Hier hilft man sich.

Das funkelnagelneue Musical Hammerfrauen trifft mit viel Charme, Witz und Ironie den Nagel auf den Kopf. Isabel Varell, Caroline Beil, das ganze Ensemble: ein Knaller! jubelt die BERLINER MORGENPOST.

Mit frechem Humor und Lebensgeschichten vom alltäglichen Einreißen und Aufbauen, die von Herzen kommen, wird die Männer-Domäne Baumarkt über Nacht gestürmt und zwischen Hammer und Hobel, zwischen Heimwerkerblues und Handwerkerliebe zerlegt. Der Berliner Bestsellerautor Robert Löhr, der bestens bekannte Pianist und Komponist Benedikt Eichhorn und Kabarettist und Autor Michael Frowin haben daraus einen Spaß gezimmert, der an der Berliner Bühne Die Wühlmäuse seine gefeierte Premiere hatte und dort zum Dauerbrenner geriet.

Caroline Beil ist die Tochter des Schlagersängers und Trompeters Peter Beil und seiner Ehefrau Barbara Kalweit. Sie absolvierte eine Gesangs- und Schauspielausbildung, war Fotomodell und studierte dann Soziologie in Hamburg; daneben arbeitete sie stets als Synchronsprecherin, Sängerin und Moderatorin. Isabel Varell hatte mit 13 Jahren ihren ersten Auftritt bei einem Talentwettbewerb und wurde schon in jungen Jahren vom Musikproduzenten Jack White gefördert. 1984 bekam sie gar die Goldene Europa als beste Nachwuchssängerin. Ob Boulevard, Kabarett, klassisches Theater oder Fernsehproduktionen, ob Singer-Songwriterin oder Musical-Darstellerin, Isabel Varell ist überall in ihrem Element. Die beiden verstehen ihr Handwerk. Ein Abend mit Spaß, Musik, viel Charme und Anarchie.

www.isabel-varell.de

Die Veranstaltung ist im Abonnement: Boulevard.Langen.

 

Preisinformationen

31,80/ 29,60/ 27,40 Euro
inkl. Gebühren

Veranstaltungsort(e)

  • Neue Stadthalle Langen
    63225 Langen
    Südliche Ringstraße 77
    • 06103 203-401

Veranstalter