Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kinder/Jugendliche | Aktuelles Familie/Soziales | Aktuelles Ferienbetreuung | Slider Startseite

Aus alt mach Kunst

Spannende Workshops bei der Kunstwoche in den Herbstferien

27.09.2021
Kunstwoche Herbst 2021 - Aus Alt mach Kunst

In den Herbstferien ist in Langen wieder richtig was los. Jede Menge Kreativität verspricht die Kunstwoche im Jugendzentrum (JUZ) an der Nördlichen Ringstraße 96 - 98. Von Montag, 18., bis Freitag, 22. Oktober, können sich Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren künstlerisch betätigen. Es gibt sechs Workshops, die täglich von 9 bis 16 Uhr dauern. Organisiert werden sie von der städtischen Koordinationsstelle Jugendarbeit.

In der Monsterfabrik geht es richtig rund: Was bisher langweilig und öde war, wird schnell in etwas Fantastisches verwandelt. Die Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren würfeln in der Werkstatt die verschiedensten Materialien wild zusammen. Das Resultat sind spektakuläre Monster, Drachen oder Aliens aus alten Dosen, Karton oder Flaschen. Der künstlerischen Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Mädchen und Jungen (6 bis 10 Jahre), die gerne mit Holz werkeln, basteln und bauen, sind in der Holz-Werkstatt genau richtig. Unter Anleitung dürfen sie ältere Holzgegenstände aufbereiten, daneben steht aber auch die Veredelung von alten Gegenständen durch Mosaike auf dem Programm. Wem in dieser Altersgruppe der Sinn eher nach einer schicken Zimmer-Deko oder schönen Collagen steht, wird ebenfalls voll auf seine Kosten kommen. In diesem Workshop kreieren die jungen Künstler aus einfachen Alltagsgegenständen Unikate, die man nicht kaufen kann und stellen Kunstobjekte her, die ihre Persönlichkeit widerspiegelt.

Für die Älteren (11 bis 15 Jahre) sind drei weitere spannende Workshops geplant: Bei dem Motto der Ferienwoche geht es vorrangig ums Ab-Cyceln. Die Teilnehmer des Workshops „Parallelen von Mensch und Natur“ werden Gemeinsamkeiten zwischen Mensch und Natur künstlerisch durch Fotografien, Skulpturen oder Malerei darstellen.

Joris Christiansen verrät Tricks und Techniken, wie ein Graffiti entsteht. Die Teilnehmer seines Workshops lernen, wie man mit Schablonen und Spraydosen hantiert und fetzigen Ideen gekonnt an die Wände des JUZ bringt. An modischen Experimenten mit Altem und Gebrauchtem beteiligen sich alle angehenden jungen Modeschöpfer im Fashion-Design-Atelier. Sie können alter Kleidung neues Leben einhauchen oder aus Stoffresten etwas komplett Neues erschaffen. Am Freitag, 22. Oktober, 15 Uhr, sind alle Eltern und Angehörigen eingeladen, die in der Kunstwoche entstandenen Werke zu bewundern.

Das Ganze kostet 94 Euro - inklusive Mittagessen und Bastelmaterialien. Ermäßigungen sind möglich. Für weitere zehn Euro gibt es eine Frühbetreuung der Kinder ab 8 Uhr. Anmeldungen können per E-Mail an die Adresse ferien@langen.de geschickt oder im Rathaus abgegeben werden. Fragen dazu beantwortet per Telefon Melika Benner, Koordinationsstelle Jugendarbeit, unter der Rufnummer 06103 203-671. Das Anmeldeformular findet sich im Internet unter www.juz-langen.de.

 

Zurück