Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Wirtschaft | Slider Wirtschaft

Offenes Ohr für Unternehmer und Gastronomen

Firmenbesuche von Bürgermeister Werner und Wirtschaftsförderung

19.12.2022

Die Zeiten für Unternehmen, Einzelhändler, Handwerker und Gastronomie sind nicht einfach. Umso wichtiger ist es, dass die städtische Wirtschaftsförderung Betrieben als kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen und Anliegen zur Verfügung steht. Auch Bürgermeister Jan Werner sucht regelmäßig das Gespräch mit Vertretern aus Wirtschaft und Handel. Als zuständiger Dezernent für die Wirtschaftsförderung hat er in den vergangenen Monaten wieder etliche Unternehmen in Langen besucht.

Über innovative Kunststofftechnik informierte sich Jan Werner bei der hi-con gmbh & co.kg. in der Voltastraße 12. Geschäftsführer und Inhaber Franz Hiemstra zeigte sich dabei überaus zufrieden mit dem Standort und der Entwicklung seiner drei Unternehmen, die allerdings derzeit mit den hohen Energie- und Rohstoffpreisen sowie unzuverlässigen Lieferketten zu kämpfen haben. Franz Hiemstra hat vor Jahren die Langener Firma Roth Präzisionsplastik gekauft und als Produktionsstandort mit seinen weiteren Firmen Green Plastics und hi-con vereint. Im Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit stehen die Entwicklung und Produktion von Kunststoffbauteilen mit Schwerpunkt Spritzgusstechnik für viele technische Produkte – etwa in der Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrt, der Mess- und Regeltechnik oder im Elektronikbereich. Im Entwicklungsbereich setzt hi-con modernste CAD- und CAE-Techniken für die Einzelteilentwicklung, Simulation und Werkzeugbau ein. Die Firma Green Plastics setzt dabei neue Standards in der Kunststoffbranche, da sie neben der Entwicklung die Fertigung von Kunststoffprodukten aus nachwachsenden, wiederverwertbaren und kompostierbaren, erdölfreien Kunststoffen realisiert.

Markenartikel aus den Bereichen Küche, Reinigen, Dekoration, Handwerken, Geburtstag und Schreibwaren hat der Haushaltsdiscounter KODi, der seit mehreren Monaten auch in Langen vertreten ist, im Angebot. Jan Werner und Helmut Simon von der Wirtschaftsförderung besuchten die neue Filiale in der Bahnstraße 31-33 und freuten sich zu hören, dass das Angebot von den Kundinnen und Kunden gut angenommen wird.

Beim Besuch des Bürgermeisters im Antiquariat & Antik Klaus Maiwald an der Gartenstraße 8a stand vor allem das Geschäftsmodell im Mittelpunkt des Interesses. Das Langener Traditionsunternehmen ist zwar auch im stationären Handel präsent, das Gros seiner wirtschaftlichen Aktivitäten macht aber mittlerweile der Online-Handel aus. Vor allem Bücher werden so verstärkt verkauft.

Denns Bio Markt am Bahnhof hatte Bürgermeister Jan Werner schon zur Eröffnung besucht. Bei der jetzigen Visite interessierte den Verwaltungschef vor allem die Entwicklung des Geschäftes, die es seit der Eröffnung gemacht hat. Das Konzept ist von den Kunden gut angenommen worden. Durch den Zuzug von zahlreichen Neubürgern nach Langen und von den Pendlern, die in der Sterzbachstadt arbeiten, erhofft sich das Unternehmen aber noch eine weitere Vergrößerung seines Kundenstamms.

Bei mehreren Besuchen informierten sich Jan Werner und die Wirtschaftsförderung über die aktuelle Lage in der Gastronomie. Über viele Jahre hinweg hat sich das Jume’s Café Bar Restaurant zu einem beliebten Treffpunkt mitten in der Stadt entwickelt. Dies soll auch unter neuer Leitung so bleiben: Sukhwinder Singh hat den Gastrobetrieb an der Ecke Bahnstraße/Walter-Rathenau-Straße übernommen. Wie Bürgermeister Jan Werner und Joachim Kolbe, städtischer Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, Wirtschaft, Kultur und Sport, vor Ort erfuhren, hat er die bewährte Karte mit Tapas, Pizza und Co. übernommen und um indische Spezialitäten ergänzt.

Die neueröffnete Pizzeria Al Volo an der Raiffeisenstraße 2 bietet verschiedene mediterrane Speisen zum Verzehr in dem gemütlichen Restaurant an. Daneben ist ein weiteres Standbein die Lieferung von Essen nach Hause. Beim Besuch des Bürgermeisters erörterten die Inhaber unter anderem die Möglichkeiten zur Vergrößerung der Außengastronomie vor dem Restaurant und die Parkplatzsituation.

Die Außengastronomie war auch Thema beim Besuch des Eiscafés La Dolce Vita am Lutherplatz. Die Inhaber freuten sich sehr über den Besuch des Bürgermeisters und bedankten sich für die Unterstützung durch die städtische Wirtschaftsförderung und ihre Publikationen.

Im Rahmen des Besuchs bei Tatlim, einem Geschäft für orientalische Süßigkeiten und Backwaren, kamen Jan Werner und Wolfgang Hayer von der städtischen Wirtschaftsförderung ins Gespräch mit Inhaber Mert Cimen. Das familiengeführte Geschäft hat im Februar an der Rheinstraße 40 eröffnet und bietet neben feinem Gebäck und Torten künftig auch pikante Snacks zur Mittagszeit an.

Wie man seinen Betrieb über viele Jahre erfolgreich führt, hatten zwei Jubilare zu berichten. Zum runden Firmenjubiläum hat Joachim Kolbe der Inhaberin des Haarstudios Gallo, Christin Gallo, gratuliert. Das Haarstudio in der Bahnstraße 22 besteht seit 25 Jahren. Ebenso lange ist Joachim Bentrup am Start. Sein Laden Bentrup – Tee & mehr in der Bahnstraße 12 ist ein Paradies für Teeliebhaber, Feinschmecker, Barista-Fans und Leckermäuler.

Zum Jahreswechsel zieht die Preisler Group – das Neuron-Therapiezentrum sowie die Orthopädietechnik-Spezialisten Optimus und Pro Walk – von Egelsbach nach Langen ins Wirtschaftszentrum Neurott. Dem mittelständischen Familienunternehmen ist es wichtig, die Region und den Nachwuchs zu fördern. Deshalb hat Geschäftsführer Benedikt Preisler im Beisein von Joachim Kolbe (Wirtschaftsförderung) die Pro Region Pittler Berufsausbildung GmbH besucht und mit PBA-Geschäftsführer Thomas Keil und Sergej Höffner (Fachbereichsleiter Metall) über Möglichkeiten gesprochen, wie in Zeiten des Fachkräftemangels junge Leute für eine Berufsausbildung begeistert werden können.

Das Team der Langener Wirtschaftsförderung steht allen Gewerbetreibenden vom Ein-Mann-Betrieb bis zum Großunternehmen in allen Fragen gerne zur Verfügung. Kontakt per E-Mail unter wirtschaft@langen.de oder telefonisch unter 06103 203-101.

Zurück