Aktuelles Rathaus | Aktuelles Wirtschaft | Aktuelles SO NAH, SO GUT, SO LANGEN | Slider Startseite | Slider Wirtschaft

Einkaufsgutscheine und Tickets gewinnen

Langener Citymarketing-Initiative startet Weihnachtsaktion

20.11.2017

In der Weihnachtszeit dreht sich alles um Nächstenliebe, kleine Präsente und große Gesten, die Freunde und Familie glücklich machen. Auch die Akteure der Langener Citymarketing-Initiative möchten ihre Mitmenschen fröhlich sehen und haben deshalb ein neues Gewinnspiel gestartet, dessen Preise sich sehen lassen können: Gutscheine im Wert von mehr als 2.000 Euro gehen an die glücklichen Gewinner. Statt der kessen Weihnachtsmänner vom vergangenen Jahr animieren diesmal Marmeladenkekse, Zimtsterne und Vanillekipferl zum Mitmachen.

Die Gewinnspielplakate mit den drei Plätzchen sind ein Griff in die optische Trickkiste und spielen auf den Slogan „So nah. So gut. So Langen.“ an. Auch als Lebkuchen macht sich die Sympathieformel der hiesigen Geschäftsleute auf Postern in den Schaufenstern breit. Bereits an Ostern, beim Ebbelwoifest und während des Langener Markts erregten die originellen Motive der Citymarketing-Gruppe viel Aufmerksamkeit. 

Wer Fortuna beim Weihnachtspreisausschreiben herausfordern möchte, findet die Teilnahmekarten in allen Geschäften, die bei der Kampagne mitmachen. Zusätzlich landen die Postkarten in den Briefkästen der Langener Haushalte. Zum Gewinnen braucht es lediglich die richtige Antwort auf die Frage wie viele Annahmestellen es für die Langener Einkaufsgutscheine gibt. Die Karte mit der Lösung wird dann direkt in den Geschäften abgegeben, ganz klassisch per Post an die Stadtverwaltung gesendet oder die Zahl per E-Mail an gewinnspiel@langen.de geschickt. 

Die Hauptgewinne, gespendet von der Sparkasse Langen-Seligenstadt und der Volksbank Dreieich, sind Langener Einkaufsgutscheine im Wert von 300, 200 und 100 Euro. Mehr als 70 Gutscheine für ihr jeweiliges Geschäft stellen eine Reihe von Einzelhändler und Gastronomien. Zu ihnen zählen das Café Beans, der Weltladen, die Optik Keim, das Kaufhaus Braun, die Sprachschule Multilingua, Bentrup Tee und mehr, Welt der Weine, das Eis Cafe la Dolce Vita, Der Buchladen, das Atelier Hautnah, Juwelier Tröger, Lederwaren Keim, Spielzeugträume, die Buchhandlung Litera und die Rosen Apotheke. Zusätzlich locken zehn Mal zwei Eintrittskarten für das „Edle Klänge“-Kammermusikkonzert am 28. Januar im Evangelischen Petrusgemeindehaus.

Den Langener Einkaufsgutschein hat die Citymarketing-Initiative vor einem Jahr ins Leben gerufen. Der Zusammenschluss aus örtlichen Händlern, Banken, Gastronomen, Handwerkern, Kirchen, dem Verkehrs- und Verschönerungsverein, dem Gewerbeverein, den Stadtwerken und der Stadt hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Langen noch attraktiver und bekannter zu machen. Mittlerweile sind die schicken Plastikkarten im Wert von fünf, zehn oder inzwischen auch 20 Euro als Währung in 107 Geschäften der Sterzbachstadt anerkannt und können unter anderem gegen Spielzeug, Bücher, kulinarische Leckereien, Mode, das Feierabendbier und verschiedene Dienstleistungen eingetauscht werden.

Nach Worten von Langens Wirtschaftsförderer Joachim Kolbe geht es darum, die Kaufkraft in Langen zu halten, auf das Angebot aufmerksam zu machen und so die lokale Nahversorgung zu sichern. „Unsere Stadt hat viel zu bieten: Es gibt ein lebendiges Zentrum, zahlreiche Fachgeschäfte mit kompetenter und persönlicher Beratung und eine variantenreiche Gastronomie“, sagt Kolbe. Damit dies so bleibe, müssten die Kunden eben diese Einkaufsmöglichkeiten nutzen. „Der Langener Einkaufsgutschein und die Citymarketing-Initiative sind genau der richtige Weg, das bewusst zu machen “, ist sich der Fachbereichsleiter sicher.

Die mehrfach ausgezeichnete Schmuckdesignerin Britta Schwalm ist gern Teil der branchenübergreifenden Bewegung in Langen: „Als Goldschmiedin weiß ich, wie viel Zeit und Geduld man investieren muss, bis aus einer Idee ein echtes Schmuckstück geworden ist, das einen ganz eigenen Charakter hat. Und ich liebe das Funkeln in den Augen meiner Kundschaft, wenn sie das für sie angefertigte Schmuckstück in Empfang nehmen. Bei den Aktionen unserer Citymarketing-Initiative ist es ähnlich. Wir arbeiten gemeinsam an guten Ideen für unsere Stadt. Für mich ist es toll dabei zu sein - so bin ich im Focus, obwohl ich mit meiner Werkstatt nicht im Zentrum von Langen bin.“ 

Und auch Spielzeughändler Thorsten Möbus denkt positiv von der Zusammenarbeit der Akteure: „Alle Städte in Deutschland sind vom Strukturwandel im Handel betroffen. Das Internet hat den Handel vom Raum entkoppelt. Deshalb bilden wir hier vor Ort Kooperationen und betonen unsere lokalen Besonderheiten an vielen zentralen Einkaufs- und Erlebnispunkten. Überall dort sind wir ‚So nah. So gut. So Langen.‘“ 

Bürgermeister Frieder Gebhardt sieht in den Aktionen der Citymarketing-Initiative einen starken Impuls für die Entwicklung der Innenstadt. „Wenn Langen wächst, müssen auch die Angebote des Einzelhandels mithalten und dem Bedarf entsprechen“, sagt der Verwaltungschef. „Nur eine nachfrage- und serviceorientierte Einkaufslandschaft kann nachhaltig bestehen. Die Voraussetzung dafür ist ein stetiger und direkter Dialog mit den Kundinnen und Kunden – so wie es die Initiative seit mehr als einem einem Jahr vorlebt.“

Einsendeschluss für das SoSoSo-Weihnachtsgewinnspiel ist an Heiligabend. Wer die Preise abräumt, zeigt sich bei der Auslosung am Samstag, 6. Januar, um 11 Uhr vor dem Kaufhaus Braun an der Bahnstraße 101 - 107.

Mehr Informationen zu „So nah. So gut. So Langen“, eine Übersicht aller teilnehmenden Geschäfte und Wissenswertes zum Langener Einkaufsgutschein gibt es unter www.langen.de in der Rubrik „Wirtschaft“ oder auf der Internetseite des Gewerbevereins www.gewerbeverein-langen.de.

 

Zurück