Aktuelles Rathaus | Aktuelles Wirtschaft | Slider Startseite | Slider Wirtschaft

Doppelt so viel Einkaufsspaß

Langener Gutschein jetzt auch im Wert von 20 Euro

21.08.2017

Die Langener sind spendabel. Viele schenken zu Geburtstagen, Hochzeiten oder anderen Anlässen mehr als einen „Fünfer“ oder „Zehner“. Die Erfahrung haben auch die hiesigen Einzelhändler und Dienstleister gemacht, die den Langener Einkaufsgutschein entgegennehmen. Die schicken Kärtchen im Wert von fünf oder zehn Euro werden selten einzeln als Zahlungsmittel genutzt. Pünktlich zum Langener Markt am Sonntag, 3. September, gibt der Gewerbeverein Langen deshalb einen Gutschein im Wert von 20 Euro heraus. Angeregt wurde das von Geschäftsleuten aus der Citymarketing-Initiative der Stadt. 

Passend zur neuen Gutscheingröße wurden auch wieder Plakate mit der beliebten Sympathieformel „So nah. So gut. So Langen.“ gestaltet. Das Wertscheck-Trio nimmt dabei die Plätze ein, die im Frühjahr bunten Ostereier und zum Ebbelwoifest im Juni Bembel und Geripptem vergönnt waren. Zum Langener Markt werben die DIN-A1-großen Motive stadtweit für die Plastikwährung und machen Lust darauf, in Langen einzukaufen und auszugehen. 

Das ist genau im Sinne der Citymarketing-Initiative, in der sich der Gewerbeverein, die Gastronomie, der Verkehrs- und Verschönerungsverein, die Stadtwerke, Kirchen und die Stadt zusammengeschlossen haben, um die Innenstadt noch besser, attraktiver und bekannter zu machen. In regelmäßigen Workshops treffen sich die Akteure, um Ideen zu sammeln, Kontakte zu knüpfen und den großen Einkaufszentren und Online-Shops den Kampf anzusagen. Dass diese Taktik erfolgreich ist, zeigt nicht nur das Projekt Einkaufsgutschein, das vor einem Jahr unter dem „So nah. So gut. So Langen.“-Signet geboren wurde. Kunst- und Beleuchtungsaktionen, eine eigene Facebook-Seite, der stetige Einsatz des StraßenCarers für mehr Sauberkeit und neues Mobiliar entlang der Bahnstraße gehören zum Verdienst der Aktivisten.

„Wir dürfen uns als Einzelhändler nicht auf dem Erreichten ausruhen“, sagt Elfi Stroh, Inhaberin der Boutique Eigenart an der August-Bebel-Straße. Es gehe darum, sich auf veränderte Bedürfnisse der Kunden einzustellen, sonst sei man schnell „weg vom Fenster“. Der Zusammenschluss in der Citymarketinginitiative sei eine gute Möglichkeit, gemeinsam die Zukunft des Langener Handels zu gestalten.

Bürgermeister Frieder Gebhardt sagt: „Langen ist eine Wachstumskommune. In den kommenden Jahren entstehen Wohnraum für Tausende Menschen, ein neues Quartierszentrum  mit mehreren Geschäften, soziale Einrichtungen, ein Technologiepark im Wirtschaftszentrum und ein zweites Fachärztezentrum. Die Aktivitäten der Citymarketing-Initiative zeigen, dass sich die Gewerbetreibenden im Stadtkern ebenfalls für die Zukunft wappnen, aufgeschlossen und kreativ sind.“ Nur so könne das Nahversorgungsangebot, das sich durch kurze Wege, Qualität und eine überraschend gute Angebotsvielfalt auszeichne, erhalten bleiben und auch künftig den Nerv der Kunden treffen.

Dass der Langener Einkaufsgutschein gut ankommt, beweist die Statistik: Im Wert von über 50.000 Euro sind sie laut Gewerbeverein derzeit im Umlauf. Verkauft wird die heimische Ersatzwährung bei der Volksbank Dreieich, Bentrup Tee & mehr, Spielzeugträume, dem Ohrstudio Langen und bei Welt der Weine. Die Sparkasse veräußert die Gutscheine zudem an ihre Kunden. Wo sie eingelöst werden können, verrät zum Beispiel die Internetseite der Stadt (www.langen.de, Menüpunkt Wirtschaft). Ganz neu auf dem 20-Euro-Modell ist ein QR-Code, der direkt auf die Webseite des Gewerbevereins (www.gewerbeverein-langen.de) verlinkt und so eine Übersicht der mittlerweile etwa 100 Annahmestellen in der Sterzbachstadt bietet. Auch Pietro Amico, Eigentümer der gleichnamigen Pizzeria in der Neckarstraße findet das neue Zahlungsmittel toll: „Wir sind seit mehr als 25 Jahren in Langen und zu uns kommen viele Leute, die uns schon von klein auf kennen. Ganz oft werden wir von diesen Stammkunden gefragt, ob die Langener Gutscheine bei uns eingelöst werden können. Natürlich können sie das!“

Wer ein ganz jungfräuliches Exemplar der 20-Euro-Gutscheine in der Hand haben möchte, ist gut beraten, am Langener Markt den Stand des Gewerbevereins am Lutherplatz zu besuchen. Hier werden die silbernen Neulinge erstmals gegen Bargeld angeboten. Zeitgleich fällt der Startschuss für die Annahme in den teilnehmenden Geschäften entlang der Festmeile.

Alle, die sich ebenfalls in der Initiative Citymarketing engagieren möchten, finden weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten unter www.langen.de im Menüpunkt Wirtschaft bei Klick auf „So nah. So gut. So Langen.“

Zurück