Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit | Aktuelles Volkshochschule

Spaziergang durch die Brunnenstadt Langen

10.06.2019

Langen ist eine Stadt der Brunnen. Acht von ihnen plätschern zwischen Steinberg und Neurott vor sich hin. Die Bedeutung und Geschichte dieser Wasserspender erzählt am Samstag, 15. Juni, der Kulturpreisträger und Heimatkundige Reinhold Werner bei einem Stadtspaziergang. Organisiert wird das Ganze vom Verkehrs- und Verschönerungsverein Langen 1877 (VVV) und der örtlichen Volkshochschule. Start des Rundgangs ist um 15 Uhr am Vierröhrenbrunnen am Wilhelm-Leuschner-Platz. Die Tour führt über den Schneidhiwwelplatz zum Lutherplatzbrunnen bis zum Behördenbrunnen zwischen Amtsgericht und Finanzamt. Von dort geht es weiter durch den Stadtgarten zum Umbachbrunnen, zum Keßlerbrunnen an der unteren Bahnstraße und zum Europa-Brunnen auf dem Bahnhofsvorplatz. Hier endet auch der Spaziergang in der Gastwirtschaft „Bäumsche“. Das Lokal wurde 1879 vom VVV-Begründer und Weltenbummler Friedrich Keßler eröffnet. Die Organisatoren haben in der Traditions-Wirtschaft Plätze für einen gemütlichen Ausklang der Veranstaltung reserviert. Wer mehr zu Langens Brunnen und zur Historie der Stadt nachlesen möchte, kann dort auch das VVV-Buch „Von Bänken, Bäumen und Bembeln“ zum Preis von 25 Euro erwerben. Der Spaziergang ist kostenlos, Spenden werden aber gerne angenommen.

Anmeldung und weitere Informationen telefonisch bei der Geschäftsstelle der Volkshochschule Langen, Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27, unter der Rufnummer 910460 oder per E-Mail an: vhs@langen.de.

 

Zurück