Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit | Aktuelles Volkshochschule | Slider Kultur/Freizeit

Musée Imaginaire – Collagen, Malerei und Fotografien

Vhs Ausstellung im Kulturhaus

06.01.2020

Um Ursprung, Blühen und Vergehen kreisen die Werke zweier Künstlerinnen aus zwei Generationen. In einem imaginären Museum beleuchten sie - im Spannungsfeld unterschiedlicher Sichtweisen, Erfahrungen und Ausgangsmaterialien - menschliche und stoffliche Entwicklungsstufen in Raum und Zeit. Sie erinnern an Artefakte und Auswertung einer Expedition. Die in einem Reigen nebeneinander und übereinander hängenden und miteinander korrespondierenden Werke von Elke Martiny (Mischtechniken und Assemblages, zum Teil als Fotos präsentiert) und Almut Martiny (Ölmalerei, gespiegelte Detail-Fotografien und Triptychon-Stoffbanner) zeigen Facetten eines Themas, treten in einen Dialog und ergeben eine Synthese.

Die Eröffnung der Ausstellung fand statt am Samstag, 11. Januar 2020, um 19 Uhr im Kulturhaus Altes Amtsgericht in der Darmstädter Straße 27, sie ist zu sehen bis zum 28. Februar; geöffnet ist montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr.

Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der vhs Langen im Kulturhaus Altes Amtsgericht in der Darmstädter Straße 27, Telefon 06103 9104-60, E-Mail vhs@langen.de.

 

Symbol Beschreibung Größe
Flyer vhs-Ausstellung Musée Imaginaire 2020
0.1 MB

Zurück