Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit | Aktuelles Volkshochschule | Aktuelles Haltestelle | November 2017 | November 2017

Geflüchtet und fremd

Vortrag der Langener Volkshochschule im Alten Rathaus

13.11.2017

Weltweit sind Millionen Menschen auf der Flucht. Grund genug für die Langener Volkshochschule, eine kleine Vortragsreihe zu dieser Problematik anzubieten. Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen über Vertriebene nach 1945 und heutige Fluchtgründe, kommt es am Samstag, 18. November, 16 Uhr, im Museum Altes Rathaus, Wilhelm-Leuschner-Platz 3, zum Finale. Dann wird der Marburger Sozialpsychologe Professor Ulrich Wagner darüber sprechen, wie Ausländerfeindlichkeit entsteht und warum Flüchtlinge oft diskriminiert und ausgegrenzt werden. Außerdem geht er der Frage nach, wie Integration gelingen und was die Gesellschaft dazu beitragen kann.

Mitveranstalter sind das Diakonische Werk Offenbach-Dreieich-Rodgau, das Begegnungszentrum Haltestelle der Stadt Langen, der städtische Fachdienst Migration, Jugend, Spielplätze, die Koordinationsstelle Miteinander und die Buchhandlung litera. Der Vortrag wird gefördert durch das Projekt „Demokratie leben“.

 

 

Symbol Beschreibung Größe
Veranstaltungsreihe Flucht und Vertreibung gestern und heute
(c) Susanne Craß
0.2 MB

Zurück