Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Umwelt und Klima | Slider Startseite | Slider Kultur/Freizeit

Pflanzen tauschen in Langen

Veranstaltung am 7. Mai im Garten der Johanneskirche

02.05.2022
Pflanzentauschmarkt
Damit sich Vögel und Insekten wohlfühlen: Bei der Pflanzenbörse an der Johanneskirche können heimische Pflanzen getauscht werden. Foto: Stadt Langen

Am Samstag, 7. Mai, 14 bis 18 Uhr, kommen Gartenliebhaber aus Langen und Umgebung im Garten der evangelischen Johanneskirche (Uhlandstraße 24) bestimmt auf ihre Kosten: Hier können Gartenpflanzen gekauft, verkauft oder getauscht werden. Daneben finden die Besucher am Stand des Naturschutzverbands NABU viel Wissenswertens über Artenschutz im Garten, angefangen von der passenden Pflanzenauswahl, über einen gelungenen Insektensommer bis hin zur Vorstellung der landesweiten Erhebung, der „Stunde der Gartenvögel“.

Michaela Grüntjens präsentiert Saatgut von alten Sorten und der Weltladen verkauft faire Gartenprodukte und gibt Infos zu kleinbäuerlichen Anbaumethoden in Ländern der südlichen Erdhalbkugel. Auch das Projekt fairändern des Mütterzentrums ist mit Tipps rund um selbstgemachte Saatbomben und Meisenknödel dabei. Am Bücherstand der Buchhandlung Litera finden Gartenfreunde ein großes Angebot an Literatur zu den Themen Garten und Umwelt.

Die städtische Umweltberatung informiert mit einer kleinen Ausstellung über das Projekt Beet- und Gießpaten und ökologisches Gärtnern und der Verein Naturgarten bietet einheimische Pflanzen zum Verkauf und stellt bei einer Führung naturnahe Gartenelemente im Garten der Johanneskirche vor. Weitere Vorträge gibt es vom Bienenzuchtverein Langen und Umgebung zu bienenfreundlichen Gärten sowie zum Gärtnern auf kleinstem Raum und dem Erhalt alter Sorten. Neben vielfältigen Informationen zu einem vogel- und bienenfreundlichen Garten werden selbstgebaute Nisthilfen sowie Kräuter oder Honigprodukte zum Verkauf angeboten. Außerdem können selbst gezogene Gemüsepflanzen, mediterrane Stauden, verschiedenste Ableger von Schwertlilien, Taglilien, Dachwurz und Muskatellersalbei günstig bezogen werden. Auch Gartendekoration, Blumenübertöpfe und Keramik werden angeboten.

Der Pflanzenmarkt richtet sich an private Hobbygärtner und Pflanzenliebhaber, die ihre Pflanzen tauschen oder verkaufen möchten, um so die Vielfalt in ihrem Garten zu erweitern. Der Schwerpunkt liegt dabei auf heimischen regionalen Pflanzen, die den bei uns vorkommenden Insekten, insbesondere den Bienen, aber auch Vögeln und anderen Tieren, Nahrung und Lebensraum bieten. Alle Spenden auf dem Pflanzentauschtisch kommen der Ukrainehilfe der Stadt Langen zu Gute.

Als Veranstalterinnen fungieren die Evangelische Kirchengemeinde Langen und die städtische Umwelt-Beratung. Das komplette Programm mit allen Teilnehmern und Veranstaltungen gibt es auch als Infoflyer bei den Teilnehmern sowie im Broschüren-Ständer der Umweltabteilung im Rathausfoyer sowie auch als Download unter Aktuelles unter www.umwelt-langen. Die Teilnahme, sowohl für Pflanzenanbieter als auch für Besucherinnen und Besucher ist kostenlos.

Für weitere Informationen steht Petra Heberer von der Evangelischen Kirchengemeinde Langen (Telefon: 53 703, E-Mail: info@pheberer-naturgarten.de) zur Verfügung.

 

Zurück