Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit

Wunschkinder

Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz mit Martin Lindow, Claudia Wenzel u.a.

05.12.2018

"Frau Müller muss weg" war damals ein großer Erfolg, jetzt kommt die Fortsetzung Wunschkinder von Lutz Hübner und Sarah Nemitz am Dienstag, 11. Dezember, 20 Uhr, mit unter anderem Martin Lindow, Claudia Wenzel und Katharina Heyer in die Neue Stadthalle Langen. Größere Kinder, größere Probleme.

Bettine und Gerd haben ein Problem: Ihr Sohn Marc, der vor ein paar Monaten laut Vater ein „ziemlich beschissenes“ Abi geschafft hat, hängt seitdem entspannt daheim rum und tut nichts als „schlafen, fernsehen, kiffen, den Kühlschrank leerfressen und Party machen“ – und das natürlich inklusive Wäschewasch-Service in elterlicher „Vollpension“. Keine Initiative, kein Plan in Sicht. Nichts. Das treibt besonders Vater Gerd zur Weißglut, der als leitender Bauingenieur eines internationalen Konzerns lösungsorientiertes Handeln gewöhnt ist. „Genauso könnte man einen Pudding nach dem Sinn des Lebens fragen“, klagt er.

Doch Druck hilft nicht. Und Diskussionen schon gar nicht. Aber „ganz raushalten und einfach machen lassen“, wie es Bettines alleinerziehende Schwester Katrin vorschlägt, ist eben auch keine Lösung. Ach, dabei meinen es Bettine und Gerd doch nur gut mit ihrem Wunschkind Marc. Was haben sie bloß falsch gemacht?

Schnitt. Ein Game-Changer, eine Frau bringt die Wende: Marc lernt Selma kennen, die in puncto Zielstrebigkeit sein genaues Gegenteil ist. Sie holt an der Abendschule gerade ihr Abi nach, hat zwei Jobs und kümmert sich obendrein auch noch um ihre psychisch labile Mutter Heidrun, die als Köchin in einer Werkskantine arbeitet.

Kurzum, aus den beiden ungleichen 19jährigen Nachwuchskräften wird ein Liebespaar, sie wollen zusammenziehen und Marcs Antriebskräfte nehmen spürbar zu. Und: plötzlich ist Selma schwanger. Das schlägt Wellen und weckt Bettines und Gerds Fürsorgewahn. Sie machen sich an die Zukunftsplanung für Sohn und Enkelkind in spe. Dafür sind Eltern ja schließlich da! Nur Selma und Marc hat noch niemand gefragt.

Das erfolgreiche Autorenduo Lutz Hübner & Sarah Nemitz beschäftigt sich in „Wunschkinder“ nicht mehr mit Eltern von Grundschulkindern und ihren Sorgen um den Übergang ins Gymnasium (wie in ihrem bundesweiten Theater- und Filmhit „Frau Müller muss weg“). In „Wunschkinder“ geht es um größere Kinder – und entsprechend größere Probleme und Fragen am Puls der Zeit. Warum sind aus den süßen Sprösslingen so antriebslose Null-Bock-Erwachsene geworden, die nicht wissen wollen, wie es in ihrem Leben weitergehen soll?

In der Rolle der Bettine begrüßen wir die Schauspielerin, Synchronsprecherin, Sängerin und Moderatorin Claudia Wenzel in Langen, die viele Fernsehzuschauer vor allem aus Serien wie „Unser Lehrer Doktor Specht“, „Dr. Stefan Frank“, dem „Tatort“ oder als femme fatal aus „Sturm der Liebe“ kennen dürften. An ihrer Seite gibt der bekannte Theater- und Filmschauspieler Martin Lindow den Vater Gerd.

www.claudiawenzel.de

Eintrittskarten gibt es im Hallenbad Langen, Südliche Ringstraße 75 in Langen, Telefon: 06103 203-455, im Reisebüro Mister Travel, Westendstraße 2 in Langen. Telefon: 06103 25021, sowie in Egelsbach in der Ernst-Ludwig-Straße 55, Telefon: 06103 943333, im Buchladen am Lutherplatz in Langen, Telefon: 06103 28717 und an allen bundesweit bekannten Vorverkaufsstellen von „AD Ticket“, www.adticket.de, Tickethotline: 0180 6050400.

Die Abendkasse öffnet am 11. Dezember um 19 Uhr. Karten gibt es für 29,60 Euro, 27,40 Euro und 25,20 Euro im Vorverkauf. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 06103 203-434 oder im Internet unter www.neue-stadthalle-langen.de und www.facebook.com/NeueStadthalleLangen.

Zurück