Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

Schauspiel von Edward Albee mit Leslie Malton, Felix von Manteuffel, Judith Hoersch, Urs Stämpfli u.a.

28.11.2018

Mit Wer hat Angst vor Virginia Woolf? des US-Autors Edward Albee erwartet das Publikum der Neuen Stadthalle Langen am Mittwoch, 5. Dezember, 20 Uhr, nicht nur ein zeitloses Meisterwerk mit absoluter Starbesetzung, unter anderem Leslie Malton und Felix von Manteuffel, sondern auch einen dramatischen Ehekrieg – in sicherem Abstand.

Martha: „Dein Zorn imponiert mir! Ich glaub, ihn liebe ich am meisten an dir … deinen Zorn.“

George und Martha sind seit 20 Jahren verheiratet. Zartheit und Leidenschaft waren gestern, mit der Zeit hat sich ihre Ehe längst zur Hölle entwickelt. Martha, die Tochter des College-Präsidenten, und George, Geschichtsprofessor an diesem College, sind im Umgang miteinander gnadenlos geworden und schenken sich nichts. Das tun sie auch heute, an dem Abend, der die endgültige Entscheidung herbeiführen soll.

Es ist zwei Uhr in der Nacht. Das Paar kommt ordentlich betrunken von einem Fest nach Hause und da geht es heftig weiter. Martha hat noch Gäste eingeladen, den jungen Biologieprofessor Nick und seine Frau Honey. Nick und Honey wird heftig eingeschenkt und gleich nach ihrem Eintreffen werden sie zu hilflosen Zeugen eines mächtigen Streits, bei dem Martha und George das blauäugige Pärchen gnadenlos und ohne Rücksicht auf Verluste immer tiefer in die Grabenkämpfe ihres Beziehungskrieges hineinziehen.

Es kommt alles zusammen: Nick wird als Versager entlarvt, Nick verschwindet mit Martha in der Küche, Honey besäuft sich heillos und entwickelt Wahnvorstellungen, George fasst wilde Entschlüsse und lässt Marthas erfundenen Sohn einen Tag vor seinem 21. Geburtstag und damit seiner Volljährigkeit sterben. Als nach der langen Nacht über dem Schlachtfeld der Tag anbricht, gibt es keine Sieger. Aber, siehe da, es gibt Hoffnung.

„Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ ist ein packendes Stück Theater des US-Dramatikers und Pulitzer-Preisträgers Edward Albee aus dem Jahr 1962, das ihn weltberühmt machte, vor allem natürlich durch die spätere Verfilmung (1966) mit Elizabeth Taylor und Richard Burton in den Hauptrollen.
„The Exorcism“ sollte sein Werk zunächst heißen, doch dann entschied er sich kurzerhand für eine Anspielung auf das Kinderlied „Wer hat Angst vorm bösen Wolf“ und die – damals noch kaum bekannte – feministische Autorin Virginia Woolf. Er betitelte die drei Akte mit „Spaß und Spiele, Walpurgisnacht und Exorzismus“, also auch eine Art Teufelsaustreibung

Leslie Malton spielte in zahlreichen Bühnenstücken, Fernsehfilmen („Der große Bellheim“) und Serien mit und arbeitet auch als Sprecherin für Hörspiele.
Felix von Manteuffel ist ein renommierter, vielbeschäftigter Darsteller und Sprecher – und obendrein sind er und Leslie Malton seit 1995 verheiratet.

Eintrittskarten gibt es im Hallenbad Langen, Südliche Ringstraße 75 in Langen, Telefon: 06103 203-455, im Reisebüro Mister Travel, Westendstraße 2 in Langen, Telefon: 06103 25021, sowie in Egelsbach in der Ernst-Ludwig-Straße 55, Telefon: 06103 943333, im Buchladen am Lutherplatz in Langen, Telefon: 06103 28717 und an allen bundesweit bekannten Vorverkaufsstellen von „AD Ticket“, www.adticket.de, Tickethotline: 0180 6050400.

Die Abendkasse öffnet am 5. Dezember um 19 Uhr. Karten gibt es für 27,40 Euro, 25,20 Euro und 23 Euro im Vorverkauf. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 06103 203-431 oder im Internet unter www.neue-stadthalle-langen.de und www.facebook.com/NeueStadthalleLangen.

Zurück