Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit | Slider Startseite | Slider Kultur/Freizeit

Metamorphose zu innerem Frieden

„Edle Klänge“ zu Gast im Petrus-Gemeindehaus

15.11.2021
Manuel Lipstein

Die Konzertreihe ‘‘Edle Klänge“ geht weiter: Am Sonntag, 5. Dezember, um 17 Uhr eröffnet der Cellist und Komponist Manuel Lipstein das Finale des Konzert-Doppels. Unter dem Motto “Metamorphose zu innerem Frieden“ bespielt der Musiker das Petrus-Gemeindehaus in Langen. In der Begleitung des international bekannten Pianisten Marco Sanna präsentiert er ausgewählte Werke von Ludwig van Beethoven, Sergei Rachmaninow und Francis Poulenc.

Das Publikum mit seiner Musik zu fesseln und die Musik von einer neuen Seite erklingen zu lassen – das ist die Leidenschaft des jungen Cellisten und Komponisten Manuel Lipstein. Bereits mit zehn Jahren begann der Musiker aus Bergisch Gladbach sein Jungstudium an der Musikhochschule in Köln. Der inzwischen 20-jährige Musiker hat ganz in Eigenregie zahlreiche Kompositionswettbewerbe gewonnen, mehrere seiner Werke wurden von Verlagen veröffentlicht. Sowohl im In- als auch im Ausland erspielte er sich wiederholt Auszeichnungen bei hochkarätigen Wettbewerben. Beim Bundeswettbewerb “Jugend musiziert“ errang er zudem häufig die Höchstpunktzahl und trat als Komponist beim renommierten Kölner „Acht Brücken Festival“ auf. Darüber hinaus bespielte er bereits Konzertbühnen wie die Beijing Concert Hall oder die Elbphilharmonie und fordert als Solist und Kammermusiker seine musikalischen Partner gleichermaßen heraus. Besondere Erfahrungen durfte er unter anderem mit dem WDR-Symphonieorchester und der Deutschen Kammerphilharmonie in Bremen machen.

Genauso bewegend ist die Geschichte des bekannten Pianisten Marco Sanna, der Lipstein während des Konzerts am Klavier begleiten wird. Der 1989 in Calgliari geborene Italiener wurde als Solist und Kammerpianist zu Festivals wie unter anderem dem Rheingau-Musikfestival, dem Verbier Festival, den Bayreuther Festspielen, dem Beethovenfest Bonn, dem Budapest Festival eingeladen und ist in Konzertsälen wie der Berliner Philharmonie, dem Beethovensaal Bonn, dem Konzerthaus Berlin und der Liszt Academy in Budapest aufgetreten. Von Juli bis November 2017 konzertierte Marco Sanna mit dem in Berlin basierten „Furiant Quartet“, eine vom „Lincoln Center New York“ gesponserte Konzerttour mit insgesamt 300 Konzerten in Europa und Amerika.

Unter Sannas CD-Einspielungen wird „Velut Luna“ – die weltweit erste Einspielung von Chopins Cello Sonate und Schumanns Adagio e Allegro mit Kontrabass – von Zuhörern besonders gelobt. Von internationalen Zeitschriften wie „The Strad“ und „Gramophone“ erhielt er sehr positive Rezensionen. Seine Ausbildung in Klavier und Kammermusik absolvierte Marco Sanna am Konservatorium seiner Heimatstadt Cagliari, dann in den Musikhochschulen in Köln und Berlin. Weitere erhielt er von Musikern wie Andras Schiff, Menahem Pressler, Pinchas Zukerman, Pamela Frank, Barnabas Kelemen und Gabor Takacs-Nagy.

„Edle Klänge“ findet in Kooperation zwischen der Stadt Langen und der evangelischen Kirchengemeinde sowie der Musikschule Langen und der freundlichen Unterstützung von Art & Strings statt. Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regelung (geimpft oder genesen). Entsprechende Nachweise werden beim Einlass kontrolliert.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 17,50 Euro. Karten gibt es unter www.neue-stadthalle-langen.de (Tickethotline: 06103 203-455) und an allen bundesweiten bekannten Vorverkaufsstellen von AD Ticket (www.adticket.de, Tickethotline 0180 6050400).

 

Zurück