Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit | Slider Startseite | Slider Kultur/Freizeit

Festivalstimmung im Neue Stadthallen-Biergarten

Flotte Rhythmen bei den XIII. Langener Sommerspielen

27.06.2022
[(c): Armin Hermann]
Die Band Frankfort Special Foto: Armin Hermann

Rock, Blues, Pop, Beat, Soul, Rock ’n’ Roll oder Metal – beim Programm der Langener Sommerspiele im Biergarten hinter der Neuen Stadthalle ist für alle etwas dabei. Die Live-Konzerte steigen jeden Freitag vom 15. Juli bis zum 26. August, jeweils ab 21 Uhr, und garantieren richtige Festivalstimmung.

Eröffnet wird die 13. Auflage der Veranstaltungsreihe am Freitag, 15. Juli, von „The Rock ’n’ Roll Revolution Club“. Vor einigen Jahren brachten die Frankfurter Musiker den Biergarten zum Kochen – ein Garant für schweißtreibenden Rock ’n’ Roll und ausgelassene Partystimmung. Mit Songs der Rocklegenden vergangener Tage lassen es die vier Jungs so richtig krachen. Rock ’n’ Roll, Blues & Beat – Party ist angesagt. Mehr Infos gibt es auf www.facebook.com/rocknrollrevolutionclub.

Am Freitag, 22. Juli, steht der Auftritt von „Frankfort Special“ an. Seit mehr als zwanzig Jahren heizen Boshy, Gerry, Lengo, Vince und Jan ihrem tanzwütigen Publikum ein. Eine Zeitreise in die wilden 50er- und 60er-Jahre. Wer schon vorher einen Blick auf die Combo werfen möchte, schaut sich auf www.rockabillyband.de um.

Ein großer Wurf ist den Organisatoren aus dem städtischen Fachdienst Kultur und Sport mit dem Auftritt von „Welthits aus dem Wohnzimmer“ am Freitag, 29. Juli, gelungen. Die beiden Musiker Nils Hofmann und Sören Flimm sind seit vielen Jahren gemeinsam auf der Bühne und stehen für gute Unterhaltung und musikalische Vielfalt. Ein Abend voller vereinter Gegensätze und neu interpretierter Welthits in vertrauter Wohnzimmer-Atmosphäre. Fotos und ganz viele Infos zu den Ausnahmekünstlern stehen auf der Seite www.welthitsausdemwohnzimmer.de.

Am Freitag, 5. August, regiert die harte Stromgitarre, denn die Metal-Rock-Coverband „Seven Hell“ ist in Langen zu Gast. Anne Haas und die zweite „Röhre“ Chris Preisser, der beim Deutschen Rock & Pop Preis 2011 den Titel „bester Hard Rock Sänger Deutschlands“ erhielt, bilden ein gewaltiges Stimmspektrum ab. Bereits seit fast 16 Jahren stehen die sechs Männer und die Dame auf der Bühne und spielten über 400 Konzerte in ganz Deutschland. Auch sie haben eine Internetseite: www.seven-hell.de.

International wird es am Freitag, 12. August, wenn „Ivan Santos & Band“ die Fans mit südamerikanischen Klängen, dem sogenannten Brazilian World Pop, verwöhnt und zum Träumen und Tanzen einlädt. Ivan ist ein herausragender Singer-Songwriter und Lyriker aus Paraiba, dem tropischen Nordosten Brasilians, der eine ganz ureigene Interpretation von brasilianischer Musik spielt. Stimmig mischen sich seine lateinamerikanischen Wurzeln mit Einflüssen aus verschiedensten Musikkulturen und verschmelzen zu einem ganz besonderen Sound. Info zu dem Künstler gibt es im Netz unter der Adresse: www.ivansantos.de.

Mit “Mallet“ erwartet das Publikum am Freitag, 19. August, absolute Rock-Urgesteine der Frankfurter Szene – obwohl das Trio eigentlich aus Wiesbaden kommt. Jürgen, Manfred und Robin werden an der Südlichen Ringstraße eine großartige Rockshow der alten Schule zelebrieren und den Biergarten in eine ausgelassene Rockparty verwandeln. Wer mehr zur Band erfahren möchte, ist unter der Internetadresse www.mallet.de genau richtig.

Zum Abschluss bittet das „Duo Intact“ samt Band am Freitag, 26. August, zum Tanz. Zu diesem Anlass angemessen haben sie sich auch einige musikalische Freunde zur Unterstützung eingeladen, die den Abend perfekt abrunden. Die Langener Lokalmatadoren Sängerin Elena Keller und Gitarrist Roland Olschok rocken sich wieder querbeet durch Pop-, Rock- und Soulklassiker der Musikgeschichte, die in einem akustisch reduzierten Rahmen dargeboten werden. Einen Vorgeschmack holen sich Neugierige auf www.intact-band.de

„Wir sind in Langen stolz, dass wir dem Publikum ein so hochkarätiges Musikprogramm mit teils international bekannten Künstlern anbieten können“, betont Joachim Kolbe, Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, Wirtschaft, Kultur und Sport. „Damit knüpfen wir weiter an die erfolgreiche Tradition der Langener Sommerspiele in den vergangenen Jahren an und machen Langen wieder zu einem Mekka der Freiluftmusik.“

Tisch- oder Platzreservierungen für die Veranstaltungen im Biergarten oder auf der Terrasse des Restaurants sind nicht möglich. Die Zuschauerkapazität ist als Schutzmaßnahme vor Ansteckung weiterhin begrenzt. Die Organisatoren bitten daher die Besucher, sich sicherheitshalber ab sofort im Vorverkauf bei den bekannten Stellen oder im Internet auf der Seite www.neue-stadthalle-langen. de die Karten zu besorgen. Tickets kosten inklusive Gebühren 6,50 Euro. Es gibt sie auch im Büro der Neuen Stadthalle, Südliche Ringstraße 77 in Langen, Telefon 06103 203434, im Reisebüro Mister Travel, Westendstraße 2 in Langen, Telefon 06103 25021, im Buchladen am Lutherplatz in Langen, Telefon 06103 28717 und bundesweit an allen Vorverkaufsstellen von „AD Ticket“ (www.adticket.de – Tickethotline 0180 6050400).

Die Abendkasse öffnet bei eventuellen Restkarten jeweils um 19.30 Uhr (erhöhter Abendkassenpreis). Mehr Informationen zu den Langener Sommerspielen gibt es beim städtischen Fachdienst Kultur und Sport (Telefon 06103 203-431), online unter www.neue-stadthalle-langen.de und bei Facebook auf der Seite www.facebook.com/NeueStadthalleLangen.

Zurück