Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit

Eine weite Reise aus Andalusien nach Langen

Schüler aus Pozoblanco zu Gast bei der Adolf-Reichwein-Schule

15.04.2019
Eine weite Reise aus Andalusien nach Langen
Die spanischen und Langener Schüler präsentierten mit ihren Lehrern beim Gruppenfoto vor dem Rathaus mit Bürgermeister Frieder Gebhardt (rechts) die spanischen Schulfahnen. Foto: Stupp/Stadt Langen

Hessische Lebensart und Sehenswürdigkeiten: 19 andalusische Schülerinnen und Schüler des Colegio San José - Salesianos Pozoblanco lebten acht Tage in Langener Gastfamilien und nahmen am Unterricht in der Adolf-Reichwein-Schule teil. Zum Auftakt ihres einwöchigen Aufenthalts in „Alemania“ begrüßte Bürgermeister Frieder Gebhardt die Teenager aus dem Süden Spaniens im Rathaus. Einer der Jugendlichen erzählte dabei von seiner Verwandtschaft, die in Langens Partnerstadt Aranda de Duero wohnt.

Auf dem Programm standen Ausflüge zum Frankfurter Flughafen, in die neue Altstadt der Mainmetropole und eine Tour auf dem Rhein. Mit einer Rallye erkundeten Gäste und Gastgeber gemeinsam die Sterzbachstadt.

Der Langener Verwaltungschef betonte in seiner Begrüßungsrede die große Bedeutung des Schüleraustausches für die Völkerfreundschaft. Eine fremde Sprache lernen, den eigenen Horizont erweitern, neue Menschen und Kulturen treffen und die Welt mit anderen Augen sehen – das seien die großen Möglichkeiten, die eine solche Reise biete, sagte Gebhardt. Er dankte allen Lehrkräften, Eltern und den Schülerinnen und Schülern, die die Partnerschaft begleiten und mit Leben erfüllen.

Entstanden war der Kontakt zwischen den Iberern und Südhessen über das jährlich angebotene Praktikum der Langener Schule in Torrecampo, das im Süden des Königreichs liegt. Die nächste Austauschrunde ist für Herbst geplant, wenn die deutschen Jungen und Mädchen zum Gegenbesuch in den sonnigen Süden Europas reisen.

Pozoblanco ist eine Gemeinde in der spanischen Provinz Córdoba und hat rund 17.300 Einwohner. Der Ort liegt 86 Kilometer von der Provinzhauptstadt entfernt. Berühmt ist er für sein Theater in einem alten Getreidesilo, der Kirche Santa Catalina aus dem 16. Jahrhundert und einer historischen Stierkampfarena.

Zurück