Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit | Slider Kultur/Freizeit

Auszeichnung für zukunftsweisende Chormusik

EbbelVoices erhalten Kulturellen Förderpreis der Stadt Langen

15.05.2022

Der Chor EbbelVoices der Sport- und Sänger-Gemeinschaft Langen 1889 (SSG) hat am Dienstag, 10. Mai, in einer Feierstunde in der Neuen Stadthalle pandemiebedingt nachträglich den Kulturellen Förderpreis der Stadt Langen für das Jahr 2021 erhalten. Die Jury ist der Überzeugung, dass der Chor eine vielversprechende Ausnahmeerscheinung der Langener Kulturszene darstellt. Eine junge Initiative, die beweist, dass Chormusik mit modernem Repertoire und ideenreichen Arbeitsweisen auch zukünftig in der Öffentlichkeit Achtung finden wird. Ganz besonders würdigten die Juroren, dass die EbbelVoices kürzlich selbst einen Nachwuchschor initiiert haben: Einen Kinderchor, der die Begeisterung für Musik und Singen an die junge Generation weitergeben soll.

Die EbbelVoices, die in ihrem Gründungsjahr 2016 noch unter dem Namen Young Voices firmierten, wurden auf Initiative des Konzertchores der SSG Langen ins Leben gerufen. Junge Menschen, die Freude am Singen haben, sollten zusammenkommen und gemeinsam musizieren. Im September 2016 war es erstmals soweit; eine kleine Gruppe begeisterter Sängerinnen traf sich unter der Leitung von Laura Feth. Nik Myers, der bereits Sänger im Konzertchor der SSG war, übernahm im Januar 2017 die Chorleitung. Zu diesem Zeitpunkt wurde der erste Auftritt des jungen Ensembles geplant, doch ein neuer Name sollte sich dafür finden; einer, der mehr Wiedererkennungswert besitzt und die Individualität der Gesangsgruppe zum Ausdruck bringt. So wurden aus den Young Voices für die Apfelweinstadt Langen passenderweise die EbbelVoices.

Im Juli 2018 begrüßten sie einen neuen Dirigenten, Jan Breuers, der mit verschiedenen Gesangstechniken und seinem persönlichen Stil eine frische Dynamik in die Gesangsgruppe brachte. Mit Erfolg: Heute umfasst der Chor rund 40 Sängerinnen und Sänger, die sich in einer Altersspanne von Mitte 20 bis 60 Jahren befinden. 2021 konnten die EbbelVoices bereits auf fünf Jahre ihres Bestehens zurückblicken und gemeinschaftlich ihr Jubiläum feiern. „Ein toller Erfolg, der sich signifikant von den aktuellen Entwicklungen in der Deutschen Chorszene unterscheidet. Denn Überalterung, sinkende Mitgliederzahlen und zunehmende Auflösungen von Chören stellen trotz aller Anstrengungen, neue Mitglieder zu akquirieren, keine Seltenheit dar“, sagte Erster Stadtrat Stefan Löbig in seiner Laudatio.

Traditionelle Gesangsvereine verschwinden, das musste auch die Langener Chorszene bereits erfahren. Es fehlt vielerorts an jungen, engagierten Menschen, die sich gemeinsam dem Singen widmen möchten. Gerade deshalb zeugt es von besonderem Engagement, von Freude und Anziehungskraft, dass sich die EbbelVoices gefunden haben und als musikalischer Zusammenschluss ihre Zukunft planen.

Stefan Löbig würdigte die Preisträger weiter mit den Worten: „Die EbbelVoices machen es Menschen leicht, zu singen und Teil eines Chores zu sein. Sie scheuen sich eben nicht, klein anzufangen, lange Wege, aber auch andere Schritte zu gehen und Chormusik auf ihre ganz eigene Art zu interpretieren. Mit ihrem Repertoire an moderner und fremdsprachiger Musik, das sie sich gemeinsam erarbeitet haben, fanden sie bei zahlreichen Auftritten Aufmerksamkeit, Anerkennung und vor allem viel Zuspruch.“

Die Stadt Langen vergibt den Kulturellen Förderpreis seit 1991 im jährlichen Wechsel mit dem Kulturpreis. Mit der Auszeichnung sollen Künstlerinnen und Künstler, die noch in Ausbildung oder am Anfang ihrer Laufbahnen stehen, gefördert werden. Auch neue Vereine und Initiativen, die sich auf künstlerischem, heimatkundlichem oder heimatpflegerischem Gebiet engagieren, kommen in Frage. Damit möchte die Stadt ganz besondere Verdienste um das kulturelle Leben Langens auszeichnen.

 

Zurück