Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Familie/Soziales | Aktuelles Haltestelle

Tandem fahren für alle

Radtouren für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

19.08.2019
Dreiradtandem der Haltestelle
Freundeskreis-Vorsitzender Wolfram Siegel (rechts sitzend) übergab Bürgermeister Frieder Gebhardt (von links), Haltenstellen-Mitarbeiterin Yvonne Weber und Einrichtungs-Leiter Martin Salomon die Schlüssel des neuen Dreiradtandems. Foto: Stupp/Stadt Langen

Der Förderverein „Freundeskreis Haltestelle“ hat in den vergangenen Monaten zahlreiche neue Mitglieder gewonnen und Spenden erhalten. Um die Mobilität von Älteren zu fördern, wurde vor Kurzem ein Dreiradtandem angeschafft und dem Begegnungszentrum Haltestelle übereignet. Nun fand sich ein engagierter Ehrenamtler, der regelmäßig Ausfahrten anbieten möchte. Eduard Hubl ist begeisterter Radfahrer und engagiert sich vielfältig für die Gemeinschaft. Jeden Dienstag von 10 bis 12 Uhr heißt es jetzt „Rauf auf den Sattel“. Hier können die Beifahrer bequemer Platz nehmen als auf einem normalen Rad. Das Dreiradtandem der Haltestelle verfügt nämlich über zwei bequeme Sitze mit Armlehnen und Anschnallmöglichkeit. Hubl wird das Gefährt lenken und auch antreiben, unterstützt wird er dabei von einem leistungsstarken Elektromotor. Der Sozius kann mittreten, muss aber nicht.

Alle, die zusteigen möchten, sind herzlich eingeladen. Kleine Wege, wie die Fahrt zum Briefkasten oder zur Apotheke können nebenbei erledigt werden.

Das Angebot ist kostenlos, die Anbieter freuen sich jedoch über Spenden, die in die Inspektion und Instandhaltung des Rades investiert werden sollen.

Anmeldung und Information bei Yvonne Weber im Begegnungszentrum Haltestelle, Elisabethenstraße 59 a, Telefon: 203-922, E-Mail: yweber@langen.de.

 

 

 

 

Zurück