Aktuelles Rathaus | Aktuelles Haltestelle

Auf Erklärungssuche für Schuberts „Unvollendete“

16.09.2019

Die achte Sinfonie von Franz Schubert wird auch „Die Unvollendete“ genannt. Das Kennzeichnende an ihr: Sie besteht aus nur zwei Sätzen statt der üblichen vier. Bis heute sucht die Fachwelt nach Erklärungen dafür. Grund genug für Werner Vogelgesang, sich dem Stück zu widmen, und zwar am Donnerstag, 19. September, 14.30 Uhr, im Katharina-von-Bora-Haus, Westendstraße 70. Der übliche Veranstaltungsort Treff Nord kann wegen eines Wasserrohrbruchs nicht genutzt werden. Der Langener Musikkenner lüftet auch das Geheimnis, wer die „Schöne Müllerin“ war, die der Komponist so liebte und der er zahlreiche Lieder widmete. Bereichert wird der vom Begegnungszentrum Haltestelle organisierte Nachmittag durch Kaffee und Kuchen. Der Teilnahmebeitrag einschließlich Verzehr beträgt vier Euro. Weitere Information erteilt Yvonne Weber, Haltestelle, Telefon: 203-922, E-Mail: yweber@langen.de.

 

Zurück