Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Familie/Soziales | Aktuelles Kultur/Freizeit | Aktuelles Frauenbüro

Daphne de Luxe, Flexirente und Krisen als Chance

Langener Frauenbüro stellt Programm Januar bis April 2019 vor

03.12.2018
DaphnedeLuxe (c) Simone Hofmann
Comedy in Hülle und Fülle bietet mit Daphne de Luxe das Kabarett zum Internationalen Frauentag. Foto: Simone Hofmann

Ein fragwürdiges Schönheitsideal, Frauenrechte und Motivation sind die passenden Schlagworte, wenn es um das Programm des Langener Frauenbüros für Januar bis April geht. Frauenbeauftrage Sabine Nadler lädt ein zu Kabarett, Seminaren, Vorträgen und einer Lesung.

Den Auftakt macht am Mittwoch, 16. Januar, um 20.30 Uhr die Vorstellung des Flexirenten-Gesetzes. Franziska Lange von der Deutschen Rentenversicherung Hessen gibt Tipps, wie der Übergang vom Erwerbsleben in den verdienten Ruhestand individuell gestaltet und die Einkünfte im Alter erhöht werden können. Die Referentin informiert darüber hinaus, wie ein frühzeitiger Rentenbeginn ohne Abschlagszahlungen erfolgen kann.

Langenerinnen und ihre Gäste können sich ab dem 18. Januar freitags in entspannter Atmosphäre bei Kaffee, Tee und frischen Brötchen im Evangelischen Familienzentrum an der Berliner Allee 31 austauschen und neue Kontakte knüpfen. Bei jedem ersten Treff im Monat wird die Runde durch einen Fachvortrag ergänzt, der ein frauenspezifisches Thema behandelt.

Am Donnerstag, 14. Februar, sind mit der Kampagne „One Billion Rising“ alle aufgerufen, tanzend das Ausmaß von Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufzuzeigen und dagegen zu protestieren. Der Titel bezieht sich auf eine UN-Statistik, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung wurde. Das sind weltweit eine Milliarde Betroffene. Zeit und Ort der Langener Aktion werden noch bekannt gegeben.

Wie Frauen ihren Weg finden und durchstarten können, erklärt Beraterin Renée Eve Seehof in ihrem Workshop am Samstag, 16. Februar, 9 Uhr, im Zentrum für Jung und Alt (ZenJA) an der Zimmerstraße 3. Die Teilnehmerinnen erfahren, wie sie in Zukunft bei der Vergabe maßgeblicher und einflussreicher Positionen nicht mehr hintenanstehen müssen. Der Eintritt kostet 25 Euro inklusive Mittagessen. Anmeldeschluss ist am Freitag, 1. Februar.

Powerfrau Daphne de Luxe tritt am Weltfrauentag (Freitag, 8. März), 20 Uhr, in der Neuen Stadthalle humorvoll gegen das gängige Schönheitsideal an und straft als „Barbie im XL-Format“ Wight Watchers und Fitnessgurus Lügen. Auf äußerst selbstironische Weise beweist sie, dass eine Frau mit ein paar Kilos zu viel aussehen kann wie ein Luxus-Modell. Eintrittskarten für das humorvolle Showprogramm mit Livegesang, Kabarett und Comedy sind für 23 Euro über den Vorverkauf im Hallenbad an der Südlichen Ringstraße 77 erhältlich.

„Den Koffer trag ich selber“ heißt das Buch, das die Frankfurter Autorin Eva Demski am Mittwoch, 13. März, 19 Uhr, in der Langener Stadtbücherei präsentiert. In ihren Erinnerungen beschreibt sie ihr buntes und spannendes Leben. Basis ihres Daseins ist eine nach Weihrauch und Zigaretten riechende Kindheit in Regensburg, das Theater und das Jungsein inmitten politisch unruhiger Zeiten. Die wurden noch dramatischer, als ihr Mann, ein RAF-Anwalt, plötzlich stirbt und sie selbst in den Fokus der Polizei gerät. Die Lesung schlägt für sechs Euro zu Buche.

Wer Krisen als Chance begreifen und Hürden als Sprungbrett nutzen möchte, sollte am Dienstag, 9. April, von 18.30 bis 21.30 Uhr dabei sein, wenn das ZenJA seine Pforten öffnet für die Mentalberaterin Britta Ellger-Lehr und ihren interaktiven Vortrag. Für drei Euro gibt es zahlreiche neue Erkenntnisse und Perspektiven.

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen und Anmeldungen bei Sabine Nadler, Telefon 203-160, oder per E-Mail an frauenbuero@langen.de. Seit 1987 gibt es im Langener Rathaus eine Beauftragte, die sich um die Belange von Mädchen und Frauen kümmert. Das Frauenbüro setzt sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern ein, berät und vermittelt Hilfe in schwierigen Situationen. Es fördert Frauenprojekte und frauenpolitische Netzwerke und ist an Arbeitskreisen zur häuslichen Gewaltprävention beteiligt.

Symbol Beschreibung Größe
Faltblatt Programm Januar - April 2019
0.3 MB

Zurück