Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Familie/Soziales | Aktuelles Frauenbüro | September 2018

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland

Veranstaltungen des Langener Frauenbüros zum Jubiläum

10.09.2018
Plakat Frauenwahlrecht
Plakat für eine Frauen-Versammlung 1914.

Vor 100 Jahren haben die Gründer der Weimarer Republik das Frauenwahlrecht eingeführt. Eine Ausstellung des städtischen Frauenbüros im Rathaus-Foyer an der Südlichen Ringstraße erinnert daran und zwar bis Mittwoch, 31. Oktober. Sie zeigt die Werbung um die politische Beteiligung der Frauen während der demokratischen Umbrüche des 20. Jahrhunderts. In Wort und Bild dokumentieren die Aushänge, wie Parteien mit dem damals neuen Abstimmungsrecht umgegangen sind und sich die gesellschaftliche Rolle der Frau nach dem zweiten Weltkrieg wandelte. Besucht werden kann die Schau zu den normalen Rathausöffnungszeiten. 

Begleitend zu der Präsentation gibt die Frankfurter Politologin Dr. Elke Schüller einen Überblick über die Geschichte der Wahlberechtigung von Frauen bis zum heutigen Tag in ihrem Vortrag mit anschließender Diskussion am Mittwoch, 19. September, 18 Uhr. Bei der Veranstaltung im Rathaus, Raum 139, wird auch beleuchtet, warum Frauen in politischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Führungspositionen immer noch unterrepräsentiert sind. Der Eintritt ist kostenlos.

Cineastisch zu geht es am Sonntag, 18. November, 11 Uhr, wenn im Lichtburg-Kino an der Bahnstraße 73 b der Streifen „Die göttliche Ordnung“ über die Leinwand flackert. Das humorvolle Drama handelt von einer jungen Hausfrau und Mutter, die sich für die Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz einsetzt. Anschließend lädt das Frauenbüro zu einem Sektempfang ein. Der Eintritt zum Film ist frei.

Symbol Beschreibung Größe
Veranstaltungen zum Jubiläum 100 Jahre Frauenwahlrecht
0.1 MB

Zurück