Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit | Aktuelles Stadtbücherei

Slam-Werkstatt für Langens Wortkreative

Versschmiede bekommen Kniffe und Tricks vom Hessenmeister

05.11.2018
Slam-Werkstatt für Langens Poeten - Finn Holitzka
Finn Holitzka zeigt Tricks für den perfekten Reim und Auftritt beim Poetry-Slam. Foto: Sascha Klacke

Der Spaßfaktor ist hoch, die Regeln sind einfach: Poetry-Slam ist ein Kulturformat, bei dem sich alle mit selbstgeschriebenen Bühnentexten in einem kurzweiligen Wettbewerb dem Publikum präsentieren und zum Versschmied werden. Von Lyrik über Prosa bis zu Kabarett, Stand-Up-Comedy, Rap und politischer Rede ist jedes Genre erlaubt und wer aufs Siegertreppchen kommt, wird ganz demokratisch vom Publikum bestimmt. Das nötige Rüstzeug vermittelt Profi-Slammer Finn Holitzka am Samstag, 24. November, 13 Uhr, in der Stadtbücherei Langen.

In dem Workshop können sich sprachaffine Jugendliche und junge Erwachsenen Tricks und Kniffe für selbstgeschriebene Texte und das stimmige Vortragen auf der Bühne aneignen. Das Projekt wird gefördert von der „Partnerschaft für Demokratie Langen“, die innerhalb des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ entstanden ist, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport getragen wird.

Holitzka (23) ist Autor, Moderator (zum Beispiel Krone-Slam Darmstadt) und seit fünf Jahren unterwegs auf den deutschen, österreichischen und schweizer Brettern, die die Welt bedeuten. Mit ihm feilen bis zu zehn Mitwirkende pro Treffen an Formulierungen, Reimketten, Pointen und den nötigen Kunstpausen für verblüffende Performances. Dabei gibt es in kreativer und entspannter Atmosphäre Impulse für die Auseinandersetzung mit eigenen Texten. Beispielsweise geht es darum: Was macht ein gutes Live-Gedicht aus? Wie bastle ich einen Spannungsbogen? Welche Stilmittel holen das Publikum ab und reißt es von den Sitzen?

Anmeldungen nimmt die Stadtbücherei, Südliche Ringstraße 77, ab sofort entgegen: per E-Mail an buecherei@langen.de oder telefonisch unter 06103 203-420. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, die Zahl der Mitwirkenden aber begrenzt. Weitere Termine: 8. und 22. Dezember (jeweils samstags von 13 bis 17 Uhr).

 

Zurück