Aktuelles Rathaus | Aktuelles Migration Zusammenleben

Schüttel-Weihnachtskarten und Bullet-Journale

24.10.2022

Wer kennt das nicht? Man hat seine Termine oder Erinnerungshilfen auf Zettel geschrieben und wenn man sie sucht, sind sie weg. Wie dieses Problem künftig der Vergangenheit angehören kann, zeigt Heike Weber in ihrem Seminar "Notiz-Erinnerungs-Kalender-ToDo-Achtsamkeits-Buch". Am 14. und 21. November, jeweils montags 18 bis 20 Uhr, gibt sie Jugendlichen und Erwachsenen wertvolle Tipps, wie sie sich selbst ein Ordnungssystem erstellen können, das bei der Organisation des Alltags hilft, Termine anzeigt und Merkhinweise sichtbar macht. Die Teilnehmer brauchen nur ein Notizbuch, bunte Stifte, Textmarker, Lineal und bunte Sticker mitzubringen. Die Schulung findet statt im Anwohner- und Seniorentreff Allerhand in Oberlinden am Farnweg 85. Das Allerhand ist ein Kooperationsprojekt von Arbeiterwohlfahrt, Seniorenhilfe, Nassauischer Heimstätte und dem städtischen Begegnungszentrum Haltestelle. Der Workshop an zwei Terminen kostet 36 Euro.

An Kinder ab zehn Jahren, die zu Weihnachten gerne Selbstgebasteltes verschicken oder verschenken, richtet sich ein weiterer Kurs. Schüttelweihnachtskarten mit Pailletten, Perlen und Glitzer sind der letzte Schrei. Wie man sie selbst herstellen kann, zeigt Heike Weber am Montag, 18. November, 16 bis 18 Uhr, ebenfalls im Anwohner- und Seniorentreff Allerhand. Der Bastelkurs kostet 18 Euro. Für vier Euro gibt es ein Tütchen mit allen notwendigen Materialien bei der Kursleiterin. Wer sich seine Bastelutensilien selbst kaufen möchte, sollte sich Kartenrohlinge, gemustertes Papier, passendes Moosgummi, Pailletten und Glitzer besorgen. Ansonsten brauchen die Teilnehmer nur noch eine Schere, ein Lineal von 30 Zentimetern Länge, einen Bleistift, Radiergummi und einen Klebestift mitzubringen.

Wer sich für die Kurse interessiert, kann sich telefonisch anmelden bei der AWO Familienbildungsstätte in Dietzenbach unter der Rufnummer 06074 48288-13 oder per Email unter der Adresse iris.striese@awo-of-land.de. Dort gibt es auch weitere Informationen.

Zurück