Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit | Aktuelles Stadtbücherei

Schon Goethe genoss Langen und den Wein

Lesung und Weinverkostung mit Gerd J. Grein in der Stadtbücherei

08.10.2018

Johann Wolfgang von Goethe besuchte viele Orte in Europa und natürlich war er auch in Langen. Hier feierte der Jurist sogar seinen 25. Geburtstag, wobei sicherlich so manche Flasche Wein geleert wurde. Der Langener Volkskundler und Goethe-Kenner Gerd J. Grein weiß vieles über die Lebens- und Trinkgewohnheiten des deutschen Dichterfürsten zu berichten. Am Mittwoch, 31. Oktober, 19 Uhr, erfreut er bei einer Lesung mit Weinverkostung in der Stadtbücherei das Publikum mit seinem Wissen. „Goethe und der Wein“ ist das Thema eines vergnüglichen Abends, an dem auch die entsprechenden Rebensäfte probiert werden können.

Zur Goethezeit wurde am Sterzbach noch Traubenwein gekeltert, der sogar Landgräfin Karoline mundete und deshalb an den Darmstädter Hof geliefert wurde. Goethe selbst bevorzugte eher die Tropfen aus den Lagen vom Main bei Würzburg, der Mosel und aus Rheinhessen. Zum Dessert genoss er die süßen Weine aus Madeira oder Malaga. Nur Bier mochte der Minister nicht, weil er als junger Student in Leipzig einmal zu viel davon genossen hatte und ihm schlecht geworden war. Dagegen stand Wasser beim dem gebürtigen Frankfurter hoch im Kurs, vor allem bei Trinkkuren in den angesagten Badeorten seiner Zeit. All dies und so manche Anekdote mehr wird im Laufe des Vortrages des Heimatkundigen Grein berichtet, während sich das Publikum die köstliche Tropfen auf der Zunge zergehen lassen kann.

Der Eintritt beträgt sechs Euro. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf in der Stadtbücherei Langen, Südliche Ringstraße 77.

Zurück