Aktuelles Rathaus | Aktuelles Stadtbücherei

Literarischer Dauerlauf mit Hörgenuss

Vierter Lesemarathon in der Langener Stadtbücherei

30.10.2017

Was haben die Werke von John Strelecky, Daniel Kehlmann und Herbert Reinecker gemeinsam? Sie sind am Donnerstag, 16. November, 19 Uhr, die Hauptdarsteller beim vierten Lesemarathon in der Stadtbücherei und werden von drei Langener Persönlichkeiten hintereinander vorgestellt. Sie haben besondere Textstellen herausgesucht und lesen sie dem Publikum vor. Der Eintritt für den Abend an der Südlichen Ringstraße 77 ist frei. Um Spenden für die Bibliothek wird an diesem Abend gebeten.

Joachim Uhl, Vorsitzender der Sport- und Sänger-Gemeinschaft Langen 1889, hat sich entschieden für sein Lieblingsbuch „Was nützt der schönste Ausblick, wenn du nicht aus dem Fenster schaust?“ von John Strelecky. Es ist das aktuellste Buch des Autors und wurde im Feuilleton als „Philosophiebuch zum Perspektiven wechseln“ bezeichnet.

Buchhändler Stephan Gräbener (Der Buchladen) bringt eine der spektakulärsten Buchneuerscheinungen mit. Rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse hat der international bekannte deutsche Autor Daniel Kehlmann seinen Roman „Tyll“ veröffentlicht. Er behandelt darin die Neuerfindung der mythischen Till-Eulenspiegel-Figur in einer aus den Fugen geratenen Welt.

Der Langener Lokalhistoriker Dr. Manfred Neusel stellt zusammen mit Antje Rudolph-Rothert (Theaterwerkstatt Langen) drei Stücke von Herbert Reinecker szenisch dar. Der gebürtige Hagener schrieb Romane, Jugendbücher und Hörspiele, vor allem aber ist er als ausgezeichneter Drehbuchautor bekannt. Für seine Filme „Geschichten aus der Heimat“, „Jakob und Adele“ oder „Der Hexer“ wurde er unter anderem mit dem Goldenen Bambi, dem Filmband in Gold und der Goldene Kamera ausgezeichnet.

Symbol Beschreibung Größe
Flyer Lesemarathon November 2017
87 KB

Zurück