Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit

Zaubersalon in Langen

Ein magisches Vergnügen in der Neuen Stadthalle

25.11.2019
Zaubersalon (c) Agentur
Wasiliki Waso Koulis & Stefan Alexander Rautenberg © O. Wittrock

Die Neue Stadthalle Langen verwandelt sich am Sonntag, 1. Dezember, 17 Uhr, zum zweiten Mal in einen Zaubersalon, wie er im 19. Jahrhundert als beliebter Treffpunkt des gebildeten Bürgertums populär war und auch heute noch begeistert. Möglich machen das Wasiliki Waso Koulis und Stefan Alexander Rautenberg, die dem Publikum einen Abend voller Wunder präsentieren, um es buchstäblich zu verzaubern.

Wasiliki Waso Koulis ist eine Neu-Langenerin, die sich in der Sterzbachstadt nicht nur sehr wohlfühlt, sondern hier bereits im privaten Kreis mit ihren zauberhaften Fertigkeiten glänzt. In ihrer früheren Heimat Darmstadt hat sie längst die Bühne im Theater Mollerhaus erobert und absolviert dort Auftritte, die jedes Mal ein wirklich magisches Vergnügen bereiten und alle zum Staunen bringen. Mit dem Zaubern angefangen hat sie vor vielen Jahren anlässlich eines Kindergeburtstages ihres Sohnes. Der Funke sprang über und nicht zuletzt durch ihre Mitgliedschaft im Magischen Zirkel von Deutschland konnte sie sich kontinuierlich weiterentwickeln und ihre Trickkiste füllen.

Gemeinsam mit Stefan Alexander Rautenberg möchte sie in der Tradition der großen, eleganten Meister der Zauberkunst, aber für die Gegenwart neu interpretiert, ein Programm darbieten, von denen sich die Gäste sehr gerne täuschen und verblüffen lassen. Die beiden Künstler haben sich 2007 bei einem magischen Symposium kennengelernt und arbeiten seitdem immer wieder zusammen. Rautenberg, gebürtiger Berliner, ist Zauberkünstler von Beruf und Berufung und feiert international Erfolge. Was er mit einem Seil, einem Stapel Banknoten und einem Bogen Papier erzaubert, macht ihm in dieser Art niemand nach.

In ihrem Zaubersalon erzeugen die beiden eine Atmosphäre des Wunderbaren. Wer sie genießt, wird die Freude darüber spüren, in vergnüglicher und seriöser Art vor die Kulissen einer scheinbaren Wirklichkeit geführt worden zu sein. Die Dinge erscheinen, verschwinden und verwandeln sich. Unterhaltsam, mitreißend und mit viel Sprachwitz genießen Koulis und Rautenberg das Miteinander und verblüffen sich manchmal sogar gegenseitig. Die Grenze zwischen Bühne und Publikum löst sich auf. Es entsteht Zauberkunst ganz nah und intim, Unmögliches wird möglich, Illusionen dürfen bestehen bleiben.

Und auch wieder dabei: Bellowski. Ein Künstler, der Fantasie par excellence. Er kreiert Träume aus Wasser und Seife, die im Augenblick ihres Entstehens zerplatzen, aber umso länger in zauberhafter Erinnerung bleiben.

Eine Zaubershow für die ganze Familie ab acht Jahren.

www.zaubersalon-am-steinberg.de

Eintrittskarten gibt es im Hallenbad Langen, Südliche Ringstraße 75 in Langen, Telefon: 06103 203-455, im Reisebüro Mister Travel, Westendstraße 2 in Langen. Telefon: 06103 25021, sowie in Egelsbach in der Ernst-Ludwig-Straße 55, Telefon: 06103 943333, im Buchladen am Lutherplatz in Langen, Telefon: 06103 28717 und an allen bundesweit bekannten Vorverkaufsstellen von „AD Ticket“, www.adticket.de, Tickethotline: 0180 6050400.

Die Abendkasse öffnet am 1. Dezember, um 16 Uhr. Der Eintritt kostet 26,30 Euro (Erwachsene), 17,50 Euro (für Kinder bis 14 Jahre) im Vorverkauf. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 06103 203-434 oder im Internet unter www.neue-stadthalle-langen.de und www.facebook.com/NeueStadthalleLangen.

Zurück