Corona-Pandemie: Bitte die Informationen auf der Startseite www.langen.de beachten!

Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Corona

Stadt rät dringend zum Zulassungsdienst

Hunderte von Kfz-Anträgen führen zu langen Wartezeiten

08.04.2020

Nachdem die Kfz-Zulassungsstelle im Langener Rathaus unter besonderen Vorkehrungen wieder geöffnet hat, hagelt es Terminanfragen. „Das ging in den ersten Tagen in die Hunderte“, sagt Heike Kahse, die Leiterin des Bürgeramtes. Allein zwei Personen seien damit beschäftigt, alles zu koordinieren, die Unterlagen in geschützter Form entgegenzunehmen und wieder auszugeben. Das durch die Corona-Pandemie sowieso schon ausgedünnte Personal fehle dann für die Bearbeitung. Es sei damit zu rechnen, dass es für Anfragen, die jetzt gestellt werden, erst im Mai einen Termin gebe. Kahse rät deswegen dringend dazu, einen Zulassungsdienst oder ein Autohaus mit der An-, Ab- oder Ummeldung eines Fahrzeuges zu beauftragen.

Das gehe dann wesentlich schneller. Der Grund: Der Dienstleister kann zu einem Termin beispielsweise gleich 25 Zulassungen vorlegen und erhält diese später auf einen Schlag wieder zurück. Das ist wesentlich weniger zeitintensiv als die einzelne Annahme und Ausgabe. Ein weiterer Vorteil: Zulassungsdienste wissen genau, welche Unterlagen benötigt werden. Der Vorgang ist vollständig und kann dann schnell bearbeitet werden.

Bürgermeister Frieder Gebhardt betonte, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Zulassungsstelle mit sehr großem Engagement der Flut von Anträgen annähmen, die sich durch die vorübergehende Schließung aufgestaut habe. Die Umstände erforderten aber besondere Regeln zum Eigenschutz und zum Schutz der Kunden.

 

Zurück