Corona-Pandemie: Bitte die Informationen auf der Startseite www.langen.de beachten!

Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kultur/Freizeit | Slider Startseite | Slider Kultur/Freizeit

Petanque-Anlage saniert

Kristine und Karl Kern unterstützen den TVL über die Bürgerstiftung

05.10.2020

Neuer Belag, neue Beleuchtung: Die Petanque-Anlage des Turnvereins Langen (TVL) hinter der Georg-Sehring-Halle ist dank einer Spende des Ehepaars Kristine und Karl Kern fit für die kommenden Jahre. Die Beiden haben dem Sportverein das Geld für die Sanierung zielgerichtet über die Langener Bürgerstiftung zukommen lassen. Und davon profitieren nicht nur die Sportler, die das bekannte französische Boule-Spiel auf Wettkampfniveau betreiben, sondern auch zahlreiche Abteilungen des TVL.

Beim Petanque fliegen Metallkugeln mit einem Durchmesser von sieben bis acht Zentimetern, die zwischen 650 und 800 Gramm schwer sind. Das Auftreffen der Kugeln auf dem Boden hat zur Folge, dass der feine Splitt im Laufe der Zeit immer weiter „pulverisiert“ wird. „So spätestens nach 15 Jahren muss der Belag erneuert werden“, sagt Volker Neiß, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des TVL. Auf der Anlage hinter der Georg-Sehring-Halle kommt hinzu, dass ein Teil überdacht ist, sie bei Niederschlag also nicht überall feucht wird. Das hat Auswirkungen auf den Untergrund.

In Frankreich ist Boule ein beliebter Volkssport, aber auch in Deutschland ist das Präzisionsspiel beliebt. Beim Turnverein Langen wurde in früheren Jahren Petanque sogar in der Bundesliga gespielt. Dies ist zwar Geschichte, die Abteilung hat sich aufgelöst – doch gibt es noch immer zahlreiche Mitglieder, die gerne Kugeln werfen, rollen, legen oder schießen, wie die verschiedenen Möglichkeiten genannt werden. Und so wird die Anlage, die in acht Bahnen nebeneinander genutzt werden kann, nach wie vor rege bespielt.

Das wissen auch Kristine und Karl Kern. Das sportbegeisterte Ehepaar, das seit 1970 in Langen lebt, ist seit Jahrzehnten Mitglied im TVL; Karl Kern engagierte sich mehrere Jahre als Finanzvorstand. Nicht zum ersten Mal unterstützten die Beiden nun ihren Verein auch finanziell. Die Eheleute gehören seit Jahren zum Kreis der Zustifter der Bürgerstiftung Langen und machen jedes Jahr von ihrem Recht Gebrauch, die Verwendung der auf ihre Zustiftungen entfallenden Erträge festzulegen. Die Erträge der beiden vergangenen Jahre flossen so in die Sanierung des Belags sowie in eine moderne, energiesparende LED-Beleuchtung für den Außenbereich der Petanque-Anlage. Damit konnten dem TVL für diese Maßnahme insgesamt 3.465 Euro durch die Bürgerstiftung zur Verfügung gestellt werden.

Dies kommt allen Abteilungen zugute. Denn der Platz und die Überdachung werden gerne für Feiern genutzt. Aktuell ist zudem das Blasorchester regelmäßig zu Gast, da dort Proben unter Einhaltung der in Coronazeiten geltenden Abstandsregeln möglich sind. Zudem ist für eine gute Belüftung gesorgt. Und wenn die Pandemie irgendwann vorbei ist, steht das Areal auch wieder für Public Viewing zur Verfügung. Zwischen 1.000 und 1.500 Zuschauer haben dort schon Deutschlands Fußball-Nationalmannschaft beim Tore schießen angefeuert.

Die Langener Bürgerstiftung besteht seit 2010 und feiert somit gerade zehnjähriges Bestehen. Sie ermöglicht sowohl den Bürgerinnen und Bürgern als auch Unternehmen, nachhaltig an der Gestaltung der Stadt Langen und dem Zusammenleben der Menschen mitzuwirken. Unter dem Motto „Bürger helfen Bürgern“ unterstützt sie zum Beispiel Förderprojekte für Kinder, Jugendliche, Senioren und Familien oder den Nachwuchs-, Breiten- und den Behindertensport. Alles Wissenswerte findet sich im Internet unter: www.buergerstiftung-langen.de

 

Zurück