Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Wirtschaft | Slider Wirtschaft

On-Demand-Service kvgOF Hopper in Langen und Egelsbach startet

Bus auf Abruf ab September verfügbar

30.08.2022
Hopper Langen-Egelsbach [(c): kvgOF]
Foto: Prokurist der Stadtwerke Langen Juan Lopez-Schnecker, Geschäftsführer der kvgOF Andreas Maatz, Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger, Bürgermeister von Langen Prof. Dr. Jan Werner, Bürgermeister von Egelsbach Tobias Wilbrand und Langens Erster Stadtrat Stefan Löbig (v.l.n.r.) begrüßen symbolisch den kvgOF Hopper in Langen und Egelsbach zum 1. September. Copyright: kvgOF

Pressemitteilung der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach vom 30. August 2022

Als gemeinsames Betriebsgebiet führt die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH (kvgOF) den On-Demand-Service kvgOF Hopper in der Gemeinde Egelsbach und der Stadt Langen zum 1. September 2022 ein. Der Hopper verkehrt sowohl innerhalb als auch zwischen den beiden Kommunen. Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger startet zusammen mit Langens Bürgermeister Prof. Dr. Jan Werner und dem Egelsbacher Bürgermeister Tobias Wilbrand symbolisch den Betrieb.

„Langen und Egelsbach sind sehr gut mit dem ÖPNV durch die S-Bahn, die Regionalbahn sowie den Bussen erschlossen“, erklärt Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger. „Hier können die Bürger und Bürgerinnen, aber auch Pendler und Pendlerinnen den Hopper insbesondere auf der letzten Meile von der S-Bahn nach Hause bequem in den Randstunden nutzen. Denn in den Nächten von Freitag und Samstag fährt der Hopper sogar bis 5.00 Uhr früh, also praktisch rund um die Uhr.“

Langen und Egelsbach haben mit dem Hopper neben dem Stadtbus nun ein neues zeitlich sehr flexibles ÖPNV-Angebot zur Verfügung, das die Nutzerinnen und Nutzer unabhängig von Haltestellen fast vor der Haustür abholt. Für viele Bürgerinnen und Bürger kann der Hopper eine gute Möglichkeit sein, auf das zweite Auto zu verzichten oder gar ganz auf den ÖPNV umzusteigen und damit die ökologische Verkehrswende voranzutreiben.

„Um die Bürgerinnen und Bürger zu einem dauerhaften Umstieg vom eigenen Auto auf den ÖPNV zu animieren, braucht es deutlich mehr als plakative Einmal-Aktionen wie das 9-Euro-Ticket“, sagt Langens Bürgermeister Prof. Dr. Jan Werner. „Es braucht ein attraktives Angebot, das eine wirkliche Alternative darstellt und die Menschen zügig und ohne lange Fußwege zur Haltestelle ans Ziel bringt. Genau das bietet der Hopper.“

„Der Hopper für Egelsbach ist der Versuch, den ÖPNV den Anforderungen der Zeit anzupassen und so die Verkehrswende voranzutreiben“, ergänzt Tobias Wilbrand, „besonders wichtig war uns dabei, dass wir in Langen und Egelsbach auch in einer dichtbesiedelten Region einmal die Nutzung des Hoppers auch über kommunale Grenzen hinaus erproben.“ „Mit der Einführung in Langen und Egelsbach schließen wir die diesjährige Hopper- Erweiterung im Kreis Offenbach ab“, erklärt Andreas Maatz, Geschäftsführer der kvgOF. „Die insgesamt neun einzelnen Kommunen sind höchst unterschiedlich von ihrer Struktur her von ländlich bis städtisch wie in Langen. Auch der ÖPNV ist äußerst unterschiedlich ausgebaut. In Langen und Egelsbach beispielsweise gibt es auch den kommunenübergreifenden Stadtbus. Unser flexibles Bedienkonzept wird die Mobilität in den Quartieren für die Bürgerinnen und Bürger auf ein neues Niveau heben. In Langen und Egelsbach fährt der Hopper am Wochenende sogar im Nachtbetrieb. Wir dürfen gespannt sein, wie das neue Angebot angenommen wird.“

Funktionsweise

Und so funktioniert der Service: Man registriert sich mit seinen persönlichen Daten über die kvgOF Hopper App. Zunächst wählt man für Langen und Egelsbach die Region West aus. Nach Eingabe der gewünschten Abhol- und Zieladresse, wird per App der nächstgelegene Haltepunkt zugeteilt und dem Kunden angezeigt. Ein hinterlegtes Ridepooling-System ermittelt die optimale Route und verknüpft einzelne Fahrtwünsche verschiedener Fahrgäste auf dieser Route miteinander. In der App kann bequem die gewünschte Abholzeit oder alternativ die Ankunftszeit ausgewählt werden. Eine Buchung ist ab 24 Stunden im Voraus möglich.

Ruf per Telefon

Auch eine Buchung per Telefon ist möglich. Dafür müssen sich die Kunden für Langen zunächst einmalig bei der Stadtinfo im Rathaus-Foyer, Südliche Ringstraße 80 in 63225 Langen registrieren lassen. In Egelsbach ist dies möglich beim Fachdienst Sicherheit und Mobilität, Freiherr-vom-Stein-Straße 13, 63329 Egelsbach. Danach kann der Hopper bequem über einen Anruf in der Leitzentrale über die Rufnummer 06074 69669 066 bestellt werden.

Elektrische Fahrzeuge

Die Kreisverkehrsgesellschaft setzt beim Hopper in Langen und Egelsbach ausschließlich auf elektrisch betriebene eVitos von Mercedes Benz. Die Fahrzeuge bieten jeweils Platz für bis zu sieben Personen. In Langen und Egelsbach sind zunächst insgesamt 5 Fahrzeuge im Einsatz, später sollen bis zu 8 Fahrzeuge eingesetzt werden. Barrierefreie Fahrzeuge für eine rollstuhlgerechte Beförderung werden ebenfalls eingesetzt.

Servicezeiten und Tarif

Der Hopper ist täglich von Montag bis Donnerstag von 05.00 Uhr bis 02.00 Uhr buchbar. Freitags und samstags fährt der Hopper dann in Anlehnung an die S-Bahn von 5.00 Uhr bis 5.00 Uhr (24h-Betrieb). Sonntags allerdings nur bis 2.00 Uhr. Der Hopper-Tarif ist in die Kategorien Basis und Komfort unterteilt. Der Komforttarif findet dann Anwendung, wenn alternative und vergleichbar gute Fahrtangebote mit Bus und Bahn gegeben sind, ansonsten fährt man im günstigeren Basistarif. Die Preise für die beiden Tarife setzen sich aus einem Grundpreis ab 2,00 Euro, einem Zuschlag für die bedarfsgerechte Bedienung von 1,00 bzw. 1,50 Euro und einer Entfernungspauschale ab 3 (Komforttarif) bzw. 5 km (Basistarif) zusammen. Für Inhaber eines RMV-Tickets entfällt der Grundpreis und man zahlt bei Fahrten unter 3 Kilometern nur den Zuschlag für die bedarfsgerechte Bedienung.

Alle Infos zum Tarifmodell und grundsätzliche Informationen zum Hopper finden Sie unter www.kvgof-hopper.de. Verfolgen Sie aktuelle News auch gerne auf unserem Instagram-Account: www.instagram.com/kvgof.hopper

Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH
Andreas Schürrlein
Qualität | Betrieb | Kundeninformation
E-Mail: andreas.schuerrlein@kvgOF.de
Telefon: 06074 69669-18

Zurück