Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Bauwesen | Slider Startseite

Oberlindens Mitte wird umgestaltet

Bauarbeiten am ehemaligen Einkaufszentrum starten

19.01.2024
[(c): Markus Schaible/Stadt Langen]
Seit Jahren stehen die Geschäfte im ehemaligen Einkaufszentrum Oberlinden leer. Jetzt werden die Gebäude abgerissen. Foto: Schaible/Stadt Langen

Das marode und seit Jahren leerstehende ehemalige Einkaufszentrum Oberlinden ist in Kürze Geschichte: Mit dem Abriss der früheren Laden- und Gastronomieeinheiten beginnen nun die Vorarbeiten für die Umgestaltung von Oberlindens Mitte. Ein Langener Bauunternehmen schafft dort Reihenhäuser, ein Mehrfamilienhaus mit Kindertagesstätte, eine Tiefgarage und Grünflächen. Gewerbeeinheiten wird es keine mehr geben, da aufgrund geänderter Einkaufgewohnheiten schon seit Jahren keine Nachfrage nach derartigen Einzelhandelsflächen an diesem Standort besteht. Die Stadtverordnetenversammlung hat das Vorhaben einstimmig mit einem entsprechenden Bebauungsplan ermöglicht.

Für die Arbeiten wird der betroffene Bereich zwischen Farn- und Anemonenweg mit einem Holzzaun umbaut. Der nördlich gelegene Fußweg ist dadurch nicht begehbar. Der Anwohner- und Seniorentreff Allerhand bleibt erreichbar.

Am Ende des Anemonenwegs fallen einige Parkplätze komplett weg. Weitere Parkplätze im Farn- und Anemonenweg werden jeweils tagsüber zwischen 7 und 17 Uhr gesperrt, um als Wendebereiche für Lastwagen zu dienen. Auch in den Einfahrtsbereichen in beide Wege am Forstring gelten aus diesen Gründen tagsüber Halteverbote.

Die Einrichtung der Baustelle soll ab dem 29. Januar erfolgen. Nach Entrümpelung und Entkernung der Gebäude beginnt der Rückbau, gefolgt von der Umsetzung der Neubaupläne. Eine Fertigstellung des Bauvorhabens wird bis Mitte 2026 angestrebt.

Zurück