Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Wirtschaft

Leistungskraft und Innovation

Unternehmensgruppe Hubert Niederländer GmbH zieht nach Langen

22.02.2021

Der Mittelstand ist der Motor der deutschen Wirtschaft, stellt die bundeseigene KfW-Bank fest. Verständlich also die Freude im Langener Rathaus, dass nun ein weiteres bedeutendes mittelständisches Unternehmen ins Wirtschaftszentrum Neurott zieht: Die Unternehmensgruppe Hubert Niederländer GmbH wird einen ihrer bundesweit elf Standorte von Frankfurt nach Langen verlegen und gemeinsam mit einem Tochterunternehmen mit rund 60 Mitarbeitern in die Pittlerstraße ziehen. Der Mittelständler hat das ehemalige Desco-Gebäude gekauft und will an seiner Stelle einen Neubau mit Büros und Lagerkapazitäten errichten.

Die Hubert Niederländer GmbH hat ihre Dienstleistungen auf ein breites Leistungsspektrum im Bereich der Energiewirtschaft ausgerichtet. Den Kernbereich bildet der Rohrleitungs- und Anlagenbau. „Durch langanhaltende Qualität, Marktnähe und Kundenorientierung sind wir ein starker Partner für regionale und überregionale Energieversorgungsunternehmen, Kommunen, Städte und Bauunternehmen geworden“, sagt Geschäftsführer Hubert Niederländer.

Die Dienstleistungen, die das Unternehmen mit seinen bundesweit 250 Mitarbeitern anbietet, sind: Rohrleitungs-, Anlagen-, Netz- und Tiefbau, Kabelverlegung, Wasser- und Saugbaggertechnik. Hauptsitz der Hubert-Niederländer GmbH ist in St. Ingbert im Saarland.

Gemeinsam mit dem Tochterunternehmen SANS Gesellschaft für Systeme, Anlagen und Netzbau mbH, die mit rund 100 Mitarbeitern in ganz Deutschland ihr Portfolio mit Schwerpunkt im Bereich Elektrotechnik, Netzbau/Leitungsbau sowie Anlagen- und Gebäudetechnik als Komplettdienstleister anbietet, wird die Unternehmensgruppe Hubert Niederländer sich am neuen Standort in Langen zentral im Rhein-Main-Gebiet ansiedeln. „Als Unternehmen, Arbeitgeber und Geschäftspartner sehen wir uns gegenüber unseren Mitarbeitern, unseren Kunden und der Umwelt als Verantwortungsträger“, betont der Geschäftsführer. Nachhaltigkeit wird deshalb großgeschrieben. So wird der Fuhrpark in Langen im Bereich der Pkw ausschließlich E-Autos umfassen. Um diese aufzuladen, plant das Unternehmen eine eigene Photovoltaikanlage auf dem Gelände.

Während der Standortauswahl war die städtische Wirtschaftsförderung frühzeitig involviert und hat die Firma aktiv unterstützt. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Hubert Niederländer GmbH einen modernen deutschen Mittelständler willkommen heißen dürfen, der durch Leistungsfähigkeit und Innovation glänzt“, sagt Bürgermeister Jan Werner. „Es ist der erste dicke Fisch, den wir seit meinem Amtsantritt trotz Corona nach Langen holen konnten. Und, so hat mir der Geschäftsführer ausdrücklich versichert, es ist ein Unternehmen, das Wert darauf legt, hier vor Ort Gewerbesteuer zu bezahlen. Solche Firmen möchte ich verstärkt nach Langen holen.“

Zurück