Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kinder/Jugendliche | Slider Startseite

Jugendforum wird neu besetzt

Kinder und Jugendliche erhalten Infos per Post

07.11.2022

In Langen sollen sich alle Generationen wohl fühlen. Kinder und Jugendliche haben oft andere Wünsche an ihren Lebensmittelpunkt als Erwachsene, können ihre Meinung aber nicht an der Wahlurne kundtun. Ihre Belange vertreten Gleichaltrige deshalb im Jugendforum der Stadt. Jetzt steht eine Neubesetzung des ehrenamtlichen Gremiums an. Informationen darüber erhalten potentielle Mitglieder in den kommenden Tagen per Post aus dem Rathaus.

Seit 2019 gibt es das 45-köpfige Jugendforum in Langen, alle zwei Jahre wird es personell neu aufgestellt. Jeden Donnerstag um 18 Uhr treffen sich die Mädchen und Jungen im Pavillon an der Bahnstraße 42b und tauschen sich über neue Projekte und Ideen aus. Wer besondere Interessen hat, kann zusätzlich in einer der Arbeitsgruppen aktiv werden. „Das Jugendforum sorgt dafür, dass die jüngeren Generationen in der Stadtpolitik mitreden können – parteiübergreifen und ganz demokratisch“, sagt Lea Berend vom städtischen Fachdienst Migration, Jugend, Spielplätze.

Ein Drittel der 45 Sitze im Gremium wird mit Hilfe eines Losverfahrens vergeben. Dazu werden 150 Mädchen und Jungen per Zufallsgenerator ausgewählt und erhalten im Januar ein „Goldenes Ticket“ per Post. Sie werden zu einem Informationstreffen eingeladen, wo sie mehr über die Aufgaben, Zielsetzungen und Handlungsmöglichkeiten des Forums erfahren. Die Kinder und Jugendlichen haben dann die Möglichkeit, ihr Interesse für einen Sitz anzumelden. Gibt es mehr als 15 Interessierte, entscheidet im Januar das Los, wer mit dabei ist.

Weitere 15 Mitglieder werden bis spätestens 15. Februar als Delegierte der Schulen, Vereine und Religionsgemeinschaften bestimmt. Jeweils zwei Schülerinnen und Schüler können von den drei weiterführenden Schulen entsandt werden. Für die Erich Kästner-Schule und die Janusz-Korczak-Schule ist jeweils ein Platz reserviert. Zusätzlich haben Vereine und religiöse Gemeinschaften die Chance, sieben Kinder und Jugendliche zu benennen.

Die verbleibenden 15 Plätze werden unter denjenigen vergeben, die sich bis zum 26. Februar bei der Koordinationsstelle Jugendarbeit melden. Bewerbungsformulare stellt die Stadt im Web unter www.langen.de/jugendforum.html bereit. Auch hier entscheidet das Los bei einer Überzahl von Bewerbungen.

Die Gelegenheit mehr über das Jugendforum zu erfahren oder Fragen zu stellen haben alle interessierten Kinder und Jugendlichen bei einem offenen Infotreffen am Donnerstag, 26. Januar, zwischen 15.30 und 18 Uhr in der Neuen Stadthalle Langen (Südliche Ringstraße 77). Wer sich online ein Bild über die Arbeit des Gremiums machen möchte, schaut auf der Webseite www.langen.de/jugendforum.html vorbei oder klickt sich durch den passenden Instagram-Kanal (@jufolangen).

Zurück