Aktuelles | Aktuelles Rathaus | Aktuelles Kinder/Jugendliche | Aktuelles Umwelt und Klima

Jugendforum informiert über Schottergärten

Junge Leute setzen sich für die Umwelt ein

26.10.2020
Jugendforum Info Schottergarten
Cecilia Eichhorn (von links), Leonie Borst, Romy Eichhorn, Mareike von Tiling, Nele von Ohlen und Jonathan Bari vom Langener Jugendforum informierten die Bürger über die Vorteile einer naturnahen Gestaltung von Hausgärten. Foto: Jugendforum Langen

Schottergärten stehen bei manchem Zeitgenossen derzeit hoch im Kurs. Gelten sie doch als pflegeleicht und kostengünstig. Aus Sicht von Mutter Natur sind sie aber wenig attraktiv, denn sie bieten den meisten Tieren und Pflanzen wenig Nahrung noch Lebensraum.

Aus diesem Grund wollten die Mitglieder des Langener Jugendforums Gartenbesitzer aufklären. Denn in Wirklichkeit sind die Kiesflächen alles andere als günstig. Bereits die Anlage eines Schottergartens ist teurer als viele denken. Darüber hinaus müssen die Steine regelmäßig gereinigt werden, da Moss und Algen sie schmutzig aussehen lassen. Im Sommer heizt die Sonne den Schotter auf und die Pflanzen vertrocknen. Ein weiterer Nachteil für die Umwelt: Bei starkem Regen bleibt das Wasser auf der Fläche stehen, weil es der verdichtete Boden nicht aufnehmen kann, oder fließt ungenutzt in die Kanalisation. Mit Hilfe einer Online-Umfrage wollen sich die Gremium-Mitglieder ein Bild von der Meinung der Bürger zum Thema machen. Sie findet sich unter der Adresse www.umfrageonline.com/s/5d00090 im Internet.

Das Jugendforum vertritt die Kinder und Jugendlichen in Langen. Seine 45 Mitglieder kümmern sich um die Interessen junger Leute und bringen diese in die Stadtpolitik ein. Alle Kinder und Jugendlichen aus Langen, die mindestens zehn und noch nicht 18 Jahre alt sind, können einen Sitz in diesem Gremium bekommen. Es wird alle zwei Jahre neu besetzt, die Plätze werden im Frühjahr 2021 neu vergeben.

Zurück