Aktuelles Rathaus | Aktuelles Umwelt/Bauen

Infos zu Baumschäden und Aufforstung

HessenForst, Kommunale Betriebe und Stadt laden ein

11.02.2020
Sturmschaden am Stumpfen Turm
Dem schweren Unwetter im vergangenen Jahr fielen zahlreiche Bäume im Stadtgebiet zu Opfer. Foto: Dexheimer/Stadt Langen

Kräftige Stürme haben Bäumen und Wald in und um Langen in den vergangenen Jahren stark zugesetzt. Um die Schäden zu beseitigen und die Kommune am Sterzbach ökologisch aufzuwerten, haben sich HessenForst, die Stadt und die Kommunalen Betriebe Langen (KBL) in diesem Jahr viel vorgenommen. Was genau geplant ist, stellen sie bei einer Informationsveranstaltung am Montag, 17. Februar, im Rathaus vor.

„Der Sturm vom 18. August vergangenen Jahres und einige heiße Sommer haben große Auswirkungen auf den Baumbestand im Stadtgebiet und die Wälder rund um Langen gehabt“, sagt Erster Stadtrat Stefan Löbig. Aufgrund der enormen und weithin sichtbaren Schäden seien viele Bürgerinnen und Bürger für das Thema nun besonders sensibilisiert. Dass das Stadtgrün und der Wald vielen am Herzen liegt, zeigen auch die zahlreichen Spenden für Baumnachpflanzungen, die bei der Stadt eingegangen sind. Nach dem verheerenden Unwetter im vergangenen Jahr hatte der Magistrat dazu aufgerufen.

„Viele Nachfragen im Rathaus betreffen das Schadensausmaß und die geplanten Neuanpflanzungen in Stadt und Wald“, berichtet Löbig. „Mit der Veranstaltung möchten wir darauf detailliert eingehen und erläutern, welche Aktionen in Zukunft geplant sind.“ Der Infoabend startet um 18 Uhr im Rathaus an der Südlichen Ringstraße. Im großen Sitzungssaal geben Fachleute von HessenForst, KBL sowie der Stadt Einblicke in die Planungen und beantworten Fragen der Besucher. Der Zugang erfolgt über den Osteingang des Gebäudes.

Mehr Informationen zum Infoabend gibt es bei der städtischen Umweltberatung (Telefon 203-391 oder E-Mail: strinkaus@langen.de).

Zurück